Bei Rotation gibt’s nix zu hol’n

Geschrieben von André Riebau am in 15. Herren

…das mussten am gestrigen Mittwoch nach Holzhausen 7, Clara Zetkin 5 und Markranstädt 2 auch eure tapferen Mannen der 15. bei Rotations Sechster einsehen…

Auf Auswärtsfahrt befanden sich diesmal Maiko, Stefan, André und nicht zuletzt unser Jugend-Ersatzspieler Sebastian, der dankenswerterweise wegen akuter Personalnot eingesprungen ist.

Sebastian und Stefan konnten im Doppel gegen ihre Gegner Mundt und Kunath immerhin einen Satz für sich verbuchen, Maiko und André wurden den Sportfreunden Schneider und Grund zum Fraß vorgeworfen und hatten nach einem flinken 0:3 die erste Pause. ^^

Die Einzel starteten kaum besser: Stefan machte den Anfang gegen Sportfreund Grund, der einen Großteil seiner Punkte über seine Aufschläge holte und unseren Stefan nach drei deutlichen Sätzen wieder auf die Bank schickte.
Für Sebastian lief es dagegen am Nachbartisch besser: 3:2 für unseren Nachwuchshelden gegen Kunath und der Trostpunkt war schon mal gesichert! Im Anschluss an diesen sensationellen Triumph ging es aber
schnell wieder auf den Boden der Tatsachen, indem Maiko gegen Rückhand-Noppe Mundt, der diese leider auch einzusetzen wusste, und André gegen den ebenfalls eindeutig überqualifizierten Schneider mit je
1:3 die nächsten Verlustpunkte einsteckten.

Sebastian kam im darauffolgenden Spiel mit den Aufschlägen von Kamerad Grund, wie schon Stefan zuvor, ebenfalls kaum zurecht und durfte sich nach einem knackigen 0:3 wieder etwas ausruhen.
Am Tisch nebenan aber keimte unterdessen tatsächlich die Hoffnung auf einen zweiten Punkt von Maiko gegen Sportfreund Kunath. Die 2:0-Satzführung reichte aber trotz allem nicht gegen den immer sicherer wirkenden Kunath, so dass es auch hier nicht über einen hart umkämpften 2:3-Minuspunkt hinaus ging.
Kollege Schneider machte mit Stefan kurzen Prozess und bei Mundt gegen euren André sah es auch nicht anders aus. :(
Nun hatte Stefan gegen Sportfreund Kunath noch einmal die Chance auf Ergebniskorrektur. Bereits 0:2 hinten, zitterte er sich im dritten Satz zu einem 13:11 und konnte sogar den vierten klar für sich entscheiden…doch der zweite Punkt auf dem Spielberichtsbogen wollte sich einfach nicht eintragen lassen und
nach diesem erneuten 5-Satz-Krimi war der Schlusspunkt zur 1:10-Pleite besiegelt. *schluchz*

Alles in allem ein Spiel unter dem Motto "wir essen zeitig".

Dennoch vielen Dank an unsere Gastgeber vom SV Rotation Süd für diese Lehrstunde und vor allem ein riesen Dankeschön an Jugendspieler Sebastian, der den Ehrenpunkt für uns retten konnte!

Punkte:
Sebastian: 1-1,5
André: 0-2,5
Maiko: 0-2,5
Stefan: 0-3,5

Kommentieren