Gelungene Revanche gegen Arzberg – 11:4

Geschrieben von Christian Klas am in 5. Herren

waldner-jpg

Und es war noch mehr drin.

Erstmalig in dieser Saison liefen wir mit den nominalen Spielern 1-6 auf. Aber gegen Arzberg ist das immer so ne Sache. Noch steckte die böse 2:13 Klatsche aus März in den Köpfen und auch das letztjährige Hinspiel war mit 9:7 eine heiße Kiste. Insofern waren wir gar nicht böse über den Tausch des Heimrechtes, der auf Wunsch der Gäste zustande kam. Bedauerlicher Hintergrund: der SV Arzberg hat einen Insolvenzantrag gestellt und damit ist die Rosenholzhalle vakant. Wir drücken den Arzberger TT-Freunden alle 290 Füchse-Daumen, dass es dort weitergeht. Zurück zum Match. Vieles wird wohl von den Doppeln abhängen und darin ist Arzberg im Moment zweitbestes Team und wir traditionell grottenschlecht. Die Doppelaufstellung war dann auch mein einziger sinnvoller Beitrag heute. An eine 3:0 Führung kann ich mich gar nicht erinnern und die Krönung war eigentlich der 3:0 Erfolg des Verheizerdoppels Zjazev/Ebersbach gegen Poser/Friemelt. Tihons letzter Doppelerfolg liegt inzwischen sage und schreibe zweieinhalb (!!!) Jahre zurück. Wir erinnern uns: 31.03.2007 mit Steffen Gaßmann 3:2 gegen Graul/Wandel vom SV Borsdorf. Danach räumte Tihon, im athletischen Bereich unser Bester,  im Rausch auch noch den wieselflinken Richter ab und erinnerte dabei an sein Talent. Mit einem 6:0 im Rücken sollte sich frohlocken lassen. Stattdessen verkrampfte ich gegen Kampfmaschine Gutheil total und erinnerte an mein fehlendes Talent. Beim 10:11 im fünften Satz (nach 5:2 und 7:4 Führung) fällte ich ein längst überfälliges Todesurteil über "Waldner Lagonda" von Donic, das allerdings erst im fünften Satz gegen Friemelt vollstreckt wurde. Immerhin, länger hat es noch nie ein Holz mit mir ausgehalten. Das zählte inzwischen schon unter Rarität. Naja, viel Spaß im Holzhimmel. Tihon beherrschte den guten Poser in allen Sätzen, vergaß aber mindestens zweimal zuzumachen. Sowas wird bestraft. Und Mike Ebersbach versiebte es noch gegen die Legende Herbert Kokola. Ansonsten ein souveränes Ding, Paul war unser bester Mann. Zjazev 1,5/1 Calle Calle 2,5/0 Petersen 2,5/0 Klas 0,5/2 Braun 2,5/0 Ebersbach 1,5/1

Related Links

Kommentieren