Wo ist Omo?

Geschrieben von Marian Schmalz am in 1. Herren

Die Freude der vergangenen Woche über das späte, aber rechtzeitige “Omo spielt!” folgte ein ernüchterndes Wochenende und ein inzwischen schon traditioneller Fehlstart…

Bis kurz vor Spielbeginn hofften wir auf ein Wunder. Fliegt er wirklich über Dubai und Paris? Vielleicht doch über Amsterdam und Berlin. Oder er steigt in Frankfurt ind den ICE?! Hoffen und Bangen waren vergebens, von Omo war am Samstag nichts zu sehen, nichts zu hören.

So gab Andreas Mohr sein Oberliga Debüt. Und er war einer der wenigen Lichtblicke an diesem abend. Schon im Doppel an der Seite von Steven war ein Punktgewinn in Reichweite. Doch trotz 2:0 Satzführung reichte es am Ende nicht gegen ein starkes Gästedoppel Herold/Phan. Dafür ließ er Max Hempel, aktuelle Nummer 3 der sächsischen Jugendrangliste, in seinem Einzel bei einem klaren 3:0 keine Chance. Neben Andi konnten nur Micha und Igor überzeugen, dabei reichte es für Micha gegen Stadtmüller und Nack, während Igor gegen beide den Kürzeren zog. Dabei zeigte er allerdings gegen Stadtmüller seine beste Leistung gegen Abwehr und war nah dran am Sieg. Zwei Fehlaufschläge in den Sätzen 4 und 5 ließen die Zuschauenden allerdings aufstöhnen und waren vielleicht das entscheidende Quentchen, das ihm zum Sieg fehlte.

Vom Rest gabs nichts als Krampf und Unvermögen zu sehen. Wie in den vergangenen Jahren also 0 Punkte und schlechteste Saisonleistung zum Auftakt, bleibt das Hoffen auf Omo… Wann wir Chance auf Wiedergutmachung bekommen, steht noch nicht fest, das Spiel gegen Eilenburg könnte noch verlegt werden. Dafür ist das nächste Heimspiel gleich ein Kracher: Am Sonntag, den 25.10. kommen die Holzhausener…

Micha 2,5/0; Igor 0,5/2; Hübi 0/2,5; Steven 0/2,5; Marian 0/1,5; Andi 1/0,5

Kommentare (1)

Kommentieren