Verlustreicher Doppelsieg

Geschrieben von Marian Schmalz am in 1. Herren

Fan of the Match Susi Wenzel

Nach der zweiten Winterpause startet die Erste erneut siegreich und sammelt Punkte im Kampf um Platz zwei….

LF 1 – BSC Freiberg

Gegen die Bergstädter gelang wie schon im Hinspiel ein ungefährdeter Sieg. Dabei zogen im Einzel nur Steven gegen Altmeister Straube und Micha gegen einen hervorragend aufgelegten Tschakert den Kürzeren. Beides war angesichts der ansonsten souveränen Auftritte zu verschmerzen, am Ende ein gelungener 9:3-Sieg. Der negative Höhepunkt erfolgte erst nach "Abpfiff": Beim Entsorgen der Erfrischungsgetränke rutschte unser serbisches Phantom auf eisigem Grund derart unglücklich aus, dass ein weiterer Einsatz im Laufe der Saison eher unwahrscheinlich ist :-(

Gute Besserung Igor!

Micha 1/1,5; Omo 2,5/0; Sven 2,5/0; Igor 1/0,5; Steven 0,5/1; Marian 1,5/0

SV Dresden-Mitte – LF 1

Zur besten sonntäglichen Kaffeezeit gastierten wir beim SV-Dresden Mitte. Den Kuchen dazu lieferte völlig unerwartet Susi Wenzel, vielen Dank an dieser Stelle für den Kuchen und natürlich die moralische Unterstützung! Zur Begrüßung gabs von Nacki Understatement, dass selbst Schumi alle Ehre gemacht hätte. Mit allerhand Vergleichen wiegte er uns in Sicherheit und platzierte die Gastgeber in die Rolle des Außenseiters. Nach einem perfekten Doppelstart und einem sicheren Sieg von Micha roch es kurz nach einem erneuten deutlichen Erfolg… ganz kurz. Denn danach brachte Außenseiter Spitzenreiter Nacki Dresden zurück ins Spiel. Beim klaren 3:0 standen Omo die Fragezeichen deutlich ins Gesicht geschrieben. Nicht nur in Nigeria gibt’s Leute mit Händchen und eigenem Style ;-)

Sowohl Hübi als auch meine Unfähigkeit waren im Doppel noch guter Dinge. In den Einzeln allerdings Totalausfall. Auch Steven verlor sein erstes Spiel gegen Hempel und damit war der Außenseiter dran – 4:4

Meine beste Leistung an diesem Sonntag war Mannschaftsaufstellung (wenigstens was). Nach Igors Unfall schaffte ich es, Bergo rechtzeitig zu wecken und hatte damit den Matchwinner an Bord. Schon im ersten Einzel setzte er sich gegen Wenke in fünf engen Sätzen durch und verteidigte damit die Führung zur Halbzeit. Beim Stand von 8:6 im zweiten Durchgang musste er ebenso über die volle Distanz. Letztlich ging er aber nach sehenswertem Spiel auch gegen Umbescheidt als Sieger vom Tisch und sicherte damit den Auswärtssieg. Hoffentlich können wir den Reisenden aufhalten und ihn auch bei den kommenden Aufgaben aufbieten.

Micha 2,5/0; Omo 1,5/1; Sven 0,5/2; Steven 1,5/1; Marian 0,5/2; Bergo 2,5/0

Derby gegen Rotation

Am kommenden Samstag spielen wir bei uns gegen die Punktgleichen "Rotzer"-Start 18 Uhr. 

Kommentare (2)

Kommentieren