Sieg im Gebirge

Geschrieben von Marian Schmalz am in 1. Herren

Schön anzuschaun aber leider sieglos, Doppel Nr. 2

Nach einem mehr als unpünktlichen Start standen letztlich doch noch alle sechs Leutzscher kurz vor 14 Uhr in der Freiberger Halle, Günter Müller sei Dank…

Er hatte auch auf den letzten unpünktlichen Mannschatftsteil gewartet und danach den Weg ins Erzgebirge in rekordverdächtiger Zeit bewältigt. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle!

Zur Sache. Nach verständlicherweise sehr kurzem Einspielen tat sich vor allem Steven im Doppel noch schwer. Omo spielte mehr oder minder gegen 3 und das ist auch für ihn einer zuviel. Die anderen beiden Doppel kamen und so war alles im Lot. Doch oben dann zwei Überraschungen Sowohl Omo gegen Bilek als auch Micha gegen Tschakert unterliegen jeweils im Entscheidungssatz. Micha schien nach 2:0 Sätzen das Spiel schon gewonnen zu haben, wurde aber immer passiver und ließ Tschakert so zurück ins Spiel. Hinter den beiden Spitzenspielern ist die Freiberger Truppe allerdings gezeichnet von den vielen Niederlagen. Ohne allzuviel Gegenwehr gehen die restlichen Punkte der ersten Runde an Leutzsch.

Auch Micha und Omo drehen den Spieß danach um und holen beide Zähler, aus 2:3 mach 8:3 ;-) Nur Daniel Köhler, einer der besten Sachsen seiner Altersklase bäumt sich noch einmal auf und bezwingt unser serbisches Phantom Igor. Den Sieg hatte Hübi allerdings schon festgeklopft, noch während Igor kämpfte. Mit einer kleinen Runde auf dem Freiberger Weihnachtsmarkt inklusive Bergparade ging der Samstag geruhsam zu Ende…

Micha 1,5/1

Omo 1/1,5

Igor 1,5/1

Hübi 2,5/0

Steven 1/1,5

Marian 1,5/0

Kommentieren