Schnell, schneller, Frickenhausen

Geschrieben von Sven Hübner am in 1. Herren

Diesen Samstag durften wir zur Heimspielpremiere in der Regionalliga den TTC matec Frickenhausen II empfangen. Um es kurz zu sagen, gegen eine der jüngsten Mannschaften der Liga gab es eine böse Klatsche.

Aber von Anfang an. Schon bei den Doppel zeigte sich die Klasse der Gastmannschaft. Lediglich Gilabert / Turoczy sowie Mikutis/Hübner wurde ein Satzgewinn  erlaubt und so stand es schnell 0:3.
Die Einzel lassen sich schnell zusammenfassen: Gilabert, Udra und Hübner durften ihrem Gegner recht schnell gratulieren. Turoczy kämpfte großartig gegen den Altmeister Fu, musste sich aber wie Slesar mit 2:3 geschlagen geben. Unser Abwehrspezialist Mikutis zerlegte nach leichten Startschwierigkeiten Qiu, Liang und holte somit das erste und vorerst einzige Spiel im Fuchsbau in der Regionalliga für die Leutzscher Füchse. Endstand 1:9.

In 2 Wochen, am 24.10., empfangen wir den TSV Wendlingen im Fuchsbau, dem wir hoffentlich auf gleicher Augenhöhe gegenüber treten können.

Kommentare (2)

  • AB

    |

    Heute wird das Spiel übrigens als Spiel des Tages auf 8Sport (empfangbar über Primacom) übertragen.

    20 Uhr (siehe 8sport.de)

    Christian kommentiert…

    Antworten

  • MS

    |

    Der LVZ-Artikel zum Wochenende ist zu finden unter Pressebereich/Medienspiegel. Dort wird auch zumindest erwähnt, dass unsere erste Damen schon wieder gewonnen haben…

    Antworten

Kommentieren