Sooo unverdient!

Geschrieben von André Riebau am in 13. Herren

powered_by_13

…das dürfte wohl der Satz sein, der am gestrigen Freitag zu feinster Punktspielzeit am meisten in der Halle zu hören war. Eigentlich kaum vorstellbar, da dieser ausschließlich in nur einem einzigen Spiel von Martin fiel. Dort jedoch am Fließband…

Wollen wir das Ergebnis zumindest in der Tendenz vorwegnehmen: im Grunde ging es gegen den aktuellen Tabellenzweiten LSV Südwest 5 nur darum, ob wir zu null oder tatsächlich mit dem einen oder anderen Trostpunkt aus dem Bau schleichen.

Was die Doppel angeht, so haben wir mit der Aufstellung das anvisierte 1:1 herausgeholt, indem unser seit dieser Saison neu formiertes Spitzendoppel Martin/Tobias gegen das statistisch schwächere Duo Hoffmann/Florenz ein 3:2 erräubern konnte und damit weiterhin UNGESCHLAGEN bleibt. Was das andere Doppel mit Benjamin und André angeht, so bleibt dies ebenfalls ungeschlagen gegen Kahrich/Fischer…im Spiele abgeben. ^^

Kommen wir zum Fuchs des Abends: Unser Martin durfte sein erstes Spiel gegen Karich bestreiten und startete verheißungsvoll mit einem 11:6 durch. Danach packte Karich seinen Netz-Riecher aus und verwandelte den zweiten Satz ungelogen ohne netzfreien Punkt. Man muss halt auch mal Schwein haben. ^^ Bereits nach wenigen Ballwechseln in diesem Satz fluchte Martin nach jedem Ball vor sich hin… “Boah, das is sooo unverdient!”, fein durchsetzt von einem gelegentlichen “F*** die Katze!” ;) (Man verzeihe dem Autor bitte das weitere Auskosten des ersten Spruchs. :D ) Der dritte Satz verlief auch nicht viel glücklicher für unseren vor sich hin fluchenden Nummer-1-Fuchs und im vierten war die Partie dann vorzeitig gegessen. In Martins Auftrag soll ich hiermit festhalten: “Ohne die ganzen Netzbälle hätte ich das Spiel klar gewonnen.” Aber es gibt aus seiner Sicht auch noch Positives zu berichten, denn sein anschließendes Spiel gegen Florenz konnte Martin solide für sich entscheiden und gegen die Nummer 1 des LSV, Ludwig Fischer (9:1) hatte er mit nur 2:3 bei zweimaliger Überlänge nur hauchdünn das Nachsehen.

Was die Einzel anging, so machte ja eigentlich Benjamin den Anfang. Der bekam es mit Hoffmann zu tun, welcher mit 0:3 jedoch nichts anbrennen ließ…aber eigentlich war es ja total unverdient! ^^ Gegen Sportfreund Fischer sah Benjamin anfangs sogar Land, konnte den ersten Satz mit 12:10 für sich erobern, fand aber in den drei folgenden dann doch erneut seinen Meister und verlor mit 1:3 sowas von unverdient…

Tobias war mit seinen Spielen am Ende des Abends merklich unzufrieden. Trotz großen Kampfes sprang weder gegen Florenz (1:3) noch gegen Hoffmann (2:3) ein Pünktchen auf der Habenseite heraus und gegen Netz-Koryphäe Kahrich hagelte es gar ein 0:3, obwohl es beim Pokalspiel noch deutlich enger zuging. …das is sooo unverdient…

André wollte sich von seinen Mannschaftskameraden nicht abheben, also schnappte auch er sich einen ganzen Satzgewinn gegen Fischer und zog sich gegen Kahrich (ziemlich übler Abschuss zu 5, zu 3, zu 4 … ohne Netz aber sooo unverdient ^^) und gegen Hoffmann (auch 0:3 aber knapper und total unverdient) klammheimlich aus der Affäre.

Das Endergebnis belief sich nach Adam sei’m Riesen somit auf ein klägliches 2:10 gegen eure diesmal zumeist zahnlosen Füchse, obwohl wir uns bis 22 Uhr standhaft gewehrt haben. :(

Glückwunsch an die Gäste von LSV Südwest 5 zu einer überzeugenden und geschlossenen Mannschaftsleistung, die in Sachen Aufstieg sicherlich heiße Kandidaten sind.

…aber eigentlich war es ja total unverdient! :D

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Martin

    |

    Tja was soll ich sagen 0:) im Spiel bin ich der letzte mot*erfu*ker ;) danach war ja auch alles wieder gut :)

    Antworten

Kommentieren