Vier Glanzleistungen aber nur 2 Punkte

Geschrieben von Götz Morgenstern am in 8. Herren

2. Saisonerfolg dank grandioser Mannschaftsleistung.

Am Wochenende 10./11. Oktober ging es für die neu formierte 8. Herrenmannschaft wieder um Bezirksklassepunkte im heimischen Fuchsbau. Erneut wurden die Mannen um Chris und Götz tatkräftig aus den Stadtrudeln verstärkt. Von bemerkenswerten Glanzleistungen wird zu berichten sein, wie es ausging … nach einem Klick.

Am Samstag den 10. waren die Tabellenletzten aus Oschatz in der Wielandstraße zu Gast. Da auch die Füchse erst 2 winzige Zähler auf dem Konto hatten, waren wir also mittendrin im Abstiegskampf. Leider fiel unsere starke Nummer 2 Silvio noch kurzfristig aus, doch unerwartet kam sehr starker Ersatz aus den eigenen Reihen. Außerdem wollten wir schauen, ob Pilgerer Danny aus der 12. nach sich selbst auch zum kleinen weißen Ball zurückgefunden hat.  Dazu sollte er gleich an beiden Spieltagen ausreichend Gelegenheit haben.

In den Doppeln kristallisierte sich mit Chris und Stefan eine neue überaus erfolgreiche Kombination heraus. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten der beiden mit nur 8 Punkten in 2 Sätzen drehten sie noch den Spieß um und überließen in den folgenden 3 Sätzen nunmehr ihrerseits den Gegnern nur noch 8 Punkte. Die Kombi Thomas Beinecke und Danny Hanke hatte gegen Doppel 1 wenig auszurichten, zumal es Thomas Saison-Premiere am grünen Tisch war. Die Oschatzer hatten gemeinerweise aus der Kreisliga Ost unangenehm starken Materialersatz mitgebracht, gegen den auch Andreas und Götz nichts ausrichten konnten. So ging es mit 1:2 schonmal negativ aus den Doppeln, kein toller Start. Doch dann folgten die Füchse ihrem Jagdinstinkt, in der ersten Einzelrunde wurden bis auf Thomas alle Einzel geholt.

Und dann die große Überraschung, unsere Nummer Eins gab das erste Match der Saison verloren, doch am Nachbartisch machte Stefan die große Sensation perfekt und holte damit beide Einzel im oberen Paarkreuz und war zusammen mit seinem Doppelpunkt DER Matchwinner des Tages und sorgte für die erste Glanzleistung des Wochenendes.

Verdiente Freude bei Stefan zu den ersten Siegen dieser Saison und dann gleich im oberen Paarkreuz.

Verdiente Freude bei Stefan zu den ersten Siegen dieser Saison und dann gleich im oberen Paarkreuz.

Der zweite Glanzleistung steuerte Danny bei. Er konnte gegen beide Materialspieler bestehen und sicherte mit 2 tollen 3:1 Siegen den Mannschaftssieg ab.

Wow !! Bezirkspremiere für Danny mit einem 2:0 Paukenschlag.

Wow !! Bezirkspremiere für Danny mit einem 2:0 Paukenschlag.

Andreas und Götz gaben sich auch keine Blöße, holten ihre beiden Punkte, und so gab es am Ende ein verdientes und sicheres 10:5 für die 8. Manschaft, wichtiges Luftholen beim Kampf um den Klassenerhalt. Doch wieder wurden 2 Doppel abgegeben, die 5:10 Doppel-Bilanz macht nicht nur Teamchef Götz einiges Kopfzerbrechen, doch auch Danny wußte dafür (noch) keinen Rat.

Coaching

(c) Andre Riebau

 

Gefreut hat sich auch Chris’ Jugendschützling Loiuse, die tatkräftig anfeuerte und gleich zum Ergebnisschreiben verpflichtet wurde, da selber verletzt konnte sie leider noch keine eigenen Punktspiele bestreiten, doch einen Blick auf das Fähigkeiten ihres Trainers riskierte sie gern und feierte mit den 8er-Füchsen die 3. Glanzleistung des Tages, den 2. Mannschaftssieg der Saison.

Chris_Louise

Am Sonntag war dann die 5. von Rotation zu Gast im Fuchsbau.
Neben Dannys zweiten Bezirkseinsatz kam auch Altfuchs Hasso der 8. zu Hilfe, welcher für den verhinderten Thomas einsprang.

Doch Rotation fuhr mit Wunderwaffe Kolter aus der 1. Stadtliga schweres Ersatzgeschütz auf, und so gestaltete sich das Match leider doch recht einseitig. Für Andreas war es verletzungsbedingt nach dem Doppel (was mit Götz trotz gutem 1. Satzgewinn dann  leider auch wieder verlorenging) mit dem Spieltag zu Ende, unten war erwartungsgemäß gegen Kolter kein Blumentopf zu gewinnen.

Alleinig Chris zeigte im oberen Paarkreuz die 4. Glanzleistung des Wochenendes, und war (im Doppel wieder sensationell mit Stefan) alleiniger Punktelieferant bei der bitteren 3:12 Niederlage gegen Rotation.

Unser Chris in Mega-Action, starke Leistung gegen starke Rotatierer.

Unser Chris in Mega-Action, starke Leistung gegen starke Rotatierer. (c) Andre Riebau

Alles in allem ein ausgeglichenes Punktspielwochenende, toller Mannschaftserfolg gegen den Abschiedskampf.

Am Tag der Oktoberrevolution geht es nun gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter von Clara Zetkin, doch selbst ein Schuß des Panzerkreuzers Auroras dürfte wohl nicht beim Sturm auf das Reichelpalais helfen, zumal unser oberes Parkreuz wieder komplett ersetzt werden muß.
Wir werden an dieser Stelle berichten…..

 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren