Erst das Abstiegsgespenst, dann das serbische Gespenst tanzen lassen

Geschrieben von Matze Wolf am in 8. Herren

Am Samstag quasi als "warm-up" für unsere besten Männer kämpften die Achter gegen das Abstiegsgespenst und gegen die Reserve von Borsdorf. Altmeister Burkhard hatte sich wahrscheinlich aus Vorfreude auf das Match beim Tanz die Ferse gebrochen und schickte gleich zwei Morawes als Ersatz nach Leutzsch. Gute Besserung!! Huy kümmerte sich ne Stunde vor Spielbeginn gleich selbst um Ersatz; Holger Schmied möge mir mein verdutztes Gesicht verzeihen, als er seine TT-Tasche in der Halle abstellte. Aber das passiert eben, wenn der Mannschaftsleiter geschickt übergangen wird.

In den Doppeln klare Ergebnisse mit Doppel 1 und 3 für uns. In den Einzeln leisteten nur Silvio und Holger kurzzeitig falschseitigen Widerstand zum verdienten 11:4. Vielen Dank an Holger und seine Frau, die den geplanten Wochenendeinkauf alleine buckelte.

Danach feierte zumindest das heute mittlere Paarkreuz mit Jens und Matze. Unterstützt vom tanzenden serbischen Gespenst Igor auf Ivans Party. Nach nem halben Schwein und nem halben Wein war klar: Huy versteckt sich bestimmt in der Halong-Bucht.

David: 2,5:0

Silvio:0:2,5

Matze: 2,5:0

Jens: 2,5:0

Dustin: 2,5:0

Holger: 1:1,5

Kommentieren