Gut aber nicht gut genug

Geschrieben von Rafael Christen am in 1. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

LF_2017_Ehritt_0003481_homepage_XS

Aufstieg, hieß es vor zwei Wochen noch bei der 1.Herren des LTTV Leutzscher Füchse. Um den direkten Aufstieg noch zu erreichen mussten wir um jeden kleinen Punkt kämpfen, da Hohenstein-Ernstthal punktgleich mit uns war. Am vorletzten Punktspieltag mussten wir gegen Wurzen an den Start, unser Ziel war es so hoch wie möglich zu gewinnen. Am Besten wäre natürlich ein 15:0 gewesen, aber so etwas ist natürlich um einiges schwieriger als es klingt. Am Ende wurde es trotzdem ein klares 13:2. Nur unsere Nummer 2 Matheusz und unsere Nummer 5 Raffaele gaben die Punkte ab. Nach diesem Ergebnis stand es fest. Wir mussten mit zwei kleinen Punkten Unterschied zu Hohenstein gewinnen am letzten Spieltag.

Am letzten Spieltag, dem 14.04. hieß es also “Vollgas” geben. Wir mussten gegen den TTC Holzhausen ran. Holzhausen hat uns schon in der Hinrunden sehr viel Ärger bereitet, aus diesem Grund mussten wir also nochmal eine Schippe drauf legen. Nachdem Arvid die Mannschaft mit einem kräftigen “How do you feel” auf das Punktspiel eingestimmt hatte, konnte eigentlich nix mehr schief laufen.

Somit begann das Punktspiel. Gleich von Anfang an gaben wir Vollgas, wir stellten extra die Doppel um, damit es die Möglichkeit gab schon beim Doppel 3 Punkte zu holen. Nur Christen und Moczko hatten Probleme und verloren klar mit 0:3 gegen die stark aufspielenden Spieler Müller und Zuckerriedel.

Zwischenstand 2:1

Nun ging es weiter mit den Einzeln. Im oberen Paarkreuz hatte unsere Nummer 1 Yhya keine Probleme gegen Zuckerriedel und gewann deutlich 3:0. Matheusz hingegen versuchte sich ins Spiel zu kämpfen, jedoch ohne Erfolg. Er verlor sein Spiel mit 1:3. In der Mitte wurde es etwas spannender. Sascha hatte kein leichtes Spiel, er kämpfte um jeden Punkt und lieferte ein sehr spannendes Spiel ab. Zum Glück konnte er es im 5. Satz für sich entscheiden und gewann sein Spiel völlig verdient. Rafael hingegen schwächelte nur im 1. Satz und gewann solide mit einem 3:1.

Wie so oft verwandelte Raffaele sein Spiel zu einem Krimi. Bis zum 5. Satz mussten es die Zuschauer aushalten. Raffaele lieferte sich mit Becker einen wahren Schlagabtausch ab, welchen Raffaele für sich entscheiden konnte. Bergo kam leider nicht in sein Spiel rein und verlor 1:3 gegen Knoch.

Zwischenstand nach der 1. Einzelrunde 6:3

In der zweiten Einzelrunde lief es im oberen Paarkreuz für beide. Yhya konnte sich mit einem 3:1 gegen Müller durchsetzen und Matheusz machte es ihm nach und gewann gegen Zuckerriedel auch 3:1. In der Mitte dominierte dieses mal Sascha seinen Gegner und gewann klar und deutlich mit einem 3:0. Rafael hingegen gab wieder nur einen Satz ab und gewann trotz dessen mit einem soliden 3:1. Im unteren Paarkreuz ließ Raffaele diesmal nix anbrennen und gewann gegen Knoch mit einem starken 3:0. Bergo hingegen erwischte einen schlechten Tag und musste seinem Gegner gratulieren.

Somit war das Endergebnis ein gutes 11:4. Doch ob es zum direkten Aufstieg reicht sollte sich erst im Laufe des Abends herausstellen. Nach dem Punktspiel versammelte sich die 1. Herren gemeinsam im Peter Pan um die Rückrunde entspannt ausklingen zu lassen. Leider hat das Ergebnis nicht gereicht da Hohenstein in Burgstädt mit 11:4 gewann, also heißt es erneut Relegation.

Wir bedanken uns bei allen Fans die uns unterstützt haben und auch besonders bei unseren Trainern, welche freiwillig zum coachen zum Punktspiel gekommen sind.

Gemeinsam schaffen wir den Aufstieg in die Oberliga!

Trackback von deiner Website.

Kommentieren