Gelungener Rückrundenauftakt

Geschrieben von Justin Huszti am in 2. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

2.Herren_RR_14_15_web
Alle hochmotiviert fanden sich am Samstagvormittag zeitig in der Halle ein. Natürlich war unserer Kapitän Raffaele zuerst in der Halle. Mit einem unbekannten Spieler. So unbekannt war der allerdings gar nicht. Er stand schon seit ein paar Jahren in der Aufstellung der zweiten Herrenmannschaft, nur gesehen hatte ihn bis Samstag niemand. Nun war es soweit. Byron Martinez hat den Weg in die Leutzscher Halle gefunden und wird erst einmal Yhya an Position 1 vertreten. Langsam aber sicher fanden sich auch die Gäste ein. Justin sah schon vor dem Spiel, dass Großpösna in der Mitte eine neue gute Verstärkung namens Daythian Daghero bekommen hat.

Aber jetzt geht es zum Spiel. Bevor wir starten konnten, hatte Justin seine abgestorbenen Gehirnzellen vom vielen Feiern zu Silvester zum Vorschein gebracht als er glatt unsere Begrüßung mit einem langweiligen Sport FREI abschloss. Zum Glück konnten wir es dann nochmal berichtigen. Jetzt konnte es losgehen: Wir konnten gleich gut starten und holten alle Doppel souverän. Byron vielleicht noch ein wenig nervös beim ersten Spiel und noch erschöpft vom Flug am Vortag. Er gewann aber trotzdem mit großem Kampfwillen im oberen Paarkreuz beide Einzel und gab insgesamt mit Doppel nur 3 Sätze ab. Rafael mit seinem Pokerface und super langen, parallelen und schnellen Aufschlägen konnte einen guten Start im neuen Jahr verbuchen.
In der Mitte musste sich Justin dem Neuzugang von Großpösna mit 0:3 geschlagen geben. Raffaele gewann nach 0:2-Rückstand, dann noch in einem Zug, indem er einfach so schlau wie ein Fuchs spielte. Justin revanchierte sich nun und konnte Staffelherr Alexander Brömmer, wie auch Raffaele, in 3:1 Sätzen mehr als einmal an den Rand der Bande schicken.
Im unteren Paarkreuz fand Marian heute nicht zu seiner Form und musste seine erste Niederlage einstecken! Steffen schwitzte sich souverän durch. Zum Abschluss hat Marian nach seinem zweiten Spiel festgestellt: „Ich kann ja doch noch gewinnen.“ Verständlich wenn man nach einer 18:0 – Vorrundenbilanz ein Spiel verliert, dass man da kurz vor dem Verzweifeln ist…
Endstand 13:2.
Wie es weiter geht: Am Samstag, den 24.01.2015 erwartet uns auswärts der TTC Annaberg. Bis dahin gilt es nochmal alle Kräfte zu sammeln und an dem Tag alles zu geben. Alé…

Trackback von deiner Website.

Kommentieren