Der alte G(r)eis und die drei jungen Geislein

Geschrieben von RS am in 5. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

Der alte G(r)eis und die drei jungen Geislein

Es war einmal ein alter, wenn nicht sogar ein sehr alter G(r)eis. Eines Tages zog er noch vor dem Spiel los, um sich endlich mal eine Handysocke zu besorgen. Die drei knackigen jungen Geislein ließ er jedoch zurück. Sie waren ziemlich aufgeregt und überlegten sich bis zur Rückkehr des G-Manns schon mal auf das Pokalspiel einzustellen…

 

Jeder der jungen Geislein sollte sich für das Spiel mental vorbereiten. So entschieden sie sich einzeln im Hause Clara Zetkin zurückzuziehen, bevor Mr. G wieder auftaucht. Raffi sprang unter den Tisch, Rafael in den Duschraum und ein ganz Verrückter huszte an die Sprossenwand hoch. Die Zeit bis zum Spiel wurde langsam knapp und alle warteten gespannt auf den Greis. Justin hatte durch seine hohe Position die Uhr gut im Blick und Raffi starrte gebannt auf die Tür, um nichts zu verpassen. Endlich, die Tür ging auf und ein lächelnder Herr betritt das Revier. Nun konnte die Schlacht beginnen. Hochmotiviert sprangen alle wieder zurück an die Tische.

Rafael_Raffaele_20.10.13Raffi hockte wahrscheinlich zu lange im Schatten des Tisches und verlor sein erstes Spiel klar mit 0:3, Rafael jedoch siegte und Justin holte das Match knapp im 5. Satz. Das R-Team entschied, wie bis dato immer, das Doppel für sich. Raffi erholte sich gut vom ersten Spiel und konnte diesmal den Greis beweisen, wie man eine Partie mit 3:0 gewinnt. Somit tüteten die Füchse ein Teil der ersten Pokalrunde mit 4:1 ein. Jetzt war Markkleeberg an der Reihe, die aber nur mit Ersatzbesetzung antraten. Und wie soll es anders sein, auch den Sieg konnten wir mit 4:0 einfüchsen.

Scheinbar hat uns die neue Handysocke Glück gebracht. Und wenn der alte Greis und die drei jungen Geislein nicht gestorben sind, dann gewinnen sie auch das nächste Mal, wenn es heißt: „Runde 2 im Bezirkspokal!“. Vielen Dank an Justins Vater, der uns mit guten Fotos ehrte. 

Punkteverteilungen: Raffi 4:1, Rafael 3:0, Justin 2:0

 

Justin_20.10.13 Rafael_20.10.13

 

Tags:, , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Christopher Klatt

    |

    Ey Jungs, bei euch hat der Wolf doch mehr Schiss vor den Geislein als umgekehrt! Bei den starken Leistungen ist das aber auch kein Wunder ;)

    Antworten

  • Jorge

    |

    Felicidades Chicos :)

    Antworten

Kommentieren