Souverän Richtung Spitze

Geschrieben von Kerstin am in 2. Damen

v.l.n.r.: Huong tho Do Thi, Huong Do Thi, Eva Meyer, Maja Meyer 
nicht abgebildet: Nadine Käbisch, Jeva Juceviciute, Alexandra Nickel

Die Oberliga-Mädels haben gegen den VfB Legenfeld 1908 den vierten Sieg in Folge eingespielt. Nach dem Spiel sprachen unsere Fähen von einem „souveränen“ Sieg.

Gegen VfB Legenfeld 1908 legten unsere Mädels nicht nur einen souveränen 8:6-Sieg hin, sondern ließen sich auch sonst nicht von äußeren Umständen abhalten. Maja Meyer gelang es beispielsweise nur souveräne zehn Minuten zur vereinbarten Treffzeit zu spät zu kommen, obwohl sie vom Südplatz fast komplett zu Fuß bis in die Wielandstraße unterwegs war. Grund hierfür war die gesperrte Tramverbindung in der Karl-Liebknecht-Straße. „Jedes Mal, wenn ich dann später eine neue mögliche Haltestelle erreichte, fuhr mir eine Straßenbahn vor der Nase weg“, beschrieb Maja ihren verzweifelt Versuch, pünktlich anzukommen. Auch sportlich zeigte sie sich ganz souverän, setzte nach dem Netzball von Linda Svadlenka als Antwort den Ball  an die Kante und sicherte sich den fünften Satz mit 11:09.

Ganz cool blieb Tho Do Thi in ihrem ersten Auftritt für die zweite Mannschaft. Gegen Maria Carl kam beim Stand von 10:07 im fünften Satz urplötzlich eine Gruppe von Menschen in die Halle, quatschend, fotografierend und alles genau begutachtend. Machte unserer Tho überhaupt nichts. Souverän sicherte sie sich nicht nur das Match mit 11:08, sondern blieb in drei Spielen ungeschlagen. Schwester Huong bleibt nach elf Einzeln souverän ungeschlagen.

Doppel 1:1, Huong Do Thi 3:0, Tho Do Thi 3:0, Maja Meyer 1:2, Eva Byrnes 0:3.

Text: L . Wittchen

Kommentieren