Saarbrückener heiß auf Spitzenspiel

Geschrieben von Christian Klas am in 1. Damen

rss

Die Saarbrücker Zeitung von heute gab den Gästen die richtige Motivaton auf den Weg. Wir sind gespannt. Dritter gegen Zweiter. Wow.

Quelle: Saarbrücker Zeitung, 23.10.

Tischtennis: Der ATSV Saarbrücken fährt zum Topspiel nach Leutzsch

Saarbrücken. Dritter gegen Zweiter – das ist eigentlich immer das

Topspiel eines Liga-Spieltags. In diesem Fall trifft dies auch zu, nur hätte vor der Saison niemand dieser Begegnung dieses Prädikat zugesprochen. Wenn die Tischtennisspielerinnen des ATSV Saarbrücken (Platz zwei) an diesem Samstag in der 2. Bundesliga Süd beim LTTV Leutzscher Füchse 1990 antreten, ist das, laut ATSV-Abteilungsleiter Wolfgang Scholer, "ein Duell der Überraschungsmannschaften".

Nach Scholers Einschätzung wird der Gewinner der Partie mit dem Abstieg in dieser Saison nichts mehr zu tun haben. Eine "Riesenchance" also, die der ATSV bei den heimstarken Gegnern nutzen will. "Wir müssen in der kleinen Halle bei den euphorischen Fans sehr nervenstark sein", fordert Wolfgang Scholer. Die Tatsache, dass in einer Umfrage vor der Saison lediglich die Füchse den ATSV als Abstiegskandidaten angaben, motiviert die Saarländerinnen umso mehr. Scholer: "Wir wollen ihnen zeigen, dass wir keine Abstiegsmannschaft sind." jan

Kommentare (1)

  • Maiko

    |

    ich glaube Langweid sind die stärksten Gegner, gegen die unsere tapferen Mädels zudem nächste Woche spielen. Die haben Aya auf deren Seite. In der Rückrunde können wir sie ja auch bei uns daheim empfangen, so dass man das leibhaftig sehen können wird.

    Antworten

Kommentieren