Rund um Füchse gegen Bad Driburg

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen

Leutzscher Füchse 2014/15: Kathrin Mühlbach, Linda Renner, Huong Do Thi, Marina Shavyrina (v.l.n.r.) ©Marie-Philine Rockmann

Das 6:2 Überraschungs-Ei aus der Hinrunde sollte am Samstagabend in der Sporthalle Leplaystraße wiederholt werden. Die Vorzeichen standen für die Tischtennis-Bundesliga-Damen des Leipziger TTV Leutzscher Füchse nicht so gut. Bad Driburgs Spitzenspielerin Nina Mittelham agierte fit am Tisch. Die eigentliche spielerische Nummer zwei der Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen, Andrea Todorovic, griff von Position vier an. Der QTTR-Wert machte es möglich. Dennoch: Beim Stand von 3:3 war noch alles möglich.

Füchse parken auf Rang neun

Der Angriff auf Platz acht ist fehlgeschlagen. Nach der 1:6 Niederlage gegen den Tabellensiebten TSV Schwabhausen vor einer Woche mussten sich die Damen des Leipziger TTV Leutzscher Füchse am Samstagabend auch dem Tabellenachten geschlagen geben. Die Messestädterinnen verloren in der Damen-Tischtennis-Bundesliga nach zwischenzeitlichem 3:3 mit 3:6 gegen den TuS Bad Driburg. Für die drei Spielgewinne sorgten Kathrin Mühlbach, Anna-Marie Helbig sowie das Doppel Mühlbach/Marina Shavyrina. Durch die Niederlage haben die Leutzscher Füchse nur noch theoretische Chancen, den neunten Tabellenrang zu verlassen. Am nächsten Samstag steht das letzte Spiel der dreier Heimspielserie an. Ab 18.15 Uhr schmettern die Leutzscher Füchse in der Sporthalle Leplaystraße gegen den Tabellenvierten SV-DJK Kolbermoor.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • PH

    |

    Fotos von Benjamin Bauer zum Spiel:
    Ein Foto finde ich sehr gut getroffen:
    Manager Lingens von Bad Driburg einträchtig
    mit unserem Präsident C. Klas / Oberschiri Klatte
    musste nicht einmal schlichten.
    Danke für tolle Fotostrecke.

    Antworten

Kommentieren