Starker Auftaktsieg mit ITK-Teilnehmerin

Geschrieben von Kerstin am in 3. Damen

DSC_0214

Nach fünfwöchiger Spielpause trafen wir uns zum nächsten Punktspiel gegen den TTC Elbe Dresden 2, die nicht unbedingt ein leichter Gegner werden sollten. Neu für uns dabei: Swechchha Nembang aus Nepal, Teilnehmerin des diesjährigen IT-Kurses.

Das eingespielte Doppel Maja/Kerstin ließen wir an Position 1 starten, das andere wurde neu mit Ann-Kathrin/Swechchha als Nr. 2 aufgestellt. Die beiden verstanden sich sehr gut und zeigten im anschließenden Spiel tolle Ballwechsel. Kein Wunder, dass die beiden Doppel jeweils mit  3:1 gewonnen wurden und wir mit 2:0 in Führung gingen.

Maja konnte anschließend gegen Dresdens Nr. 2 Luise Friebel ihr erstes Einzel souverän mit 3:0 gewinnen und unseren Vorsprung noch ausbauen. Gleichzeitig trat am Nachbartisch unser Neuzugang Swechcha in ihrem ersten Einzel gegen die gegnerische Nr. 1 Christin Wasser an. Den ersten Satz konnte Swechchha für sich entscheiden, jedoch musste sie den zweiten deutlich abgeben. Aber nach ein paar guten Tipps konnte sie das Spiel 3:1 für sich entscheiden und wir zogen auf ein 4:0 davon. Jetzt kamen die Jüngsten unserer Mannschaft an die Reihe. Bei Ann-Kathrin lief es gegen Julia Ehmke die ersten zwei Sätze sehr gut, doch danach schwächelte sie leider in ihrer  Konzentration, worüber sie  sich letztendlich selbst am meisten ärgerte, denn das Spiel ging mit 9:11 im fünften Satz verloren. Zeitgleich spielte Marie-Philine gegen Nora Konrad einen guten ersten Satz, der jedoch knapp mit 10:12 endete. In den nächsten beiden Sätzen fand Marie jedoch auch nicht ins Spiel und selbiges ging an die Gäste aus der Elbestadt, die damit auf ein 4:2 aufschlossen.

Nun mussten wieder Maja und Swechchha ran. Maja siegte gegen Wasser mit 3:1 und holte den nächsten wichtigen Punkt für uns. Auch Swechchha machte ein schnelles und sauberes 3:0 Spiel gegen Friebel. Damit wuchs der Vorsprung wieder auf 6:2 und wir konnten kurz durchatmen. Doch leider konnten Ann-Kathrin und Marie-Philine nicht an die Leistungen des oberen Paarkreuzes anknüpfen, denn die beiden Spiele gingen mit jeweils 0:3 an unsere Gäste. Der Spielstand schmolz damit wieder auf 6:4.

In Runde drei ging Ann-Kathrin gegen Wasser und Maja gegen Konrad an den Start. Trotz sehr gutem Spiel  verlor Ann-Kathrin mit 1:3.  Alle schauten nun gespannt auf Maja, die den ersten Satz gewann. Der zweite lief jedoch nicht ganz nach Plan und es stand 1:1. Durch die guten Tipps von Coach Marie-Philine zeigte Maja dann ihrer Gegnerin jedoch, wo der Hammer hing und verließ den Tisch mit 3:1. Spielstand 7:5. Nun lag unsere Hoffnung bei Swechchha. Und sie sollte uns nicht enttäuschen. Mit einem klaren 3:0 gegen Ehmke, wenn auch die Sätze nicht das Endergebnis reflektieren. Aber uns war’s egal, denn wir hatten es  geschafft. Es hieß 8:5 für die Füchse.

Wir freuen uns über unseren ersten Sieg und den super Einstand von Swechcha. Ein großer Dank geht wie immer auch an unsere treuen Fans, die uns während der morgendlichen Stunden unterstützend zur Seite standen. Zum Abschluss gab es auch noch eine kleine Runde alkoholfreien Sekt, sponsert by Maja.

Maja 3.5/0, Swechcha 3,5/0, Ann-Kathrin 0,5/3, Marie-Philine 0/3, Kerstin 0,5/0

ein Spielbericht von Ann-Kathrin Binner

Trackback von deiner Website.

Kommentieren