Endlich mehr Platz für die Füchse

Geschrieben von Christian Klas am in Infos

rossleben_fabrik-jpg

Es geht nicht mehr um das ob, sondern um das wann

Fast war schon nicht mehr daran zu glauben. Schon lange grübeln die Fachleute und wundern sich die Laien, wie es geht, dass sich über 150 TT-Füchse in der engen Halle an der Wielandstraße nicht ständig auf die Pfötchen treten. Dem Vorstand war der gewachsene Platzbedarf schon lange ein treibendes Bedürfnis und nährte den Traum nach einer eigenen Tischtennishalle. In streng geheimen Verhandlungen unter Leitung des Sportbürgermeisters und einem Konsortium aus ehemaligen Mitgliedern, chinesischen Geschäftsleuten aus Leipzig, und der Landeshilfe der deutschen "Willen-statt-Chillen"-Stiftung, ist es gelungen den notwendigen Eigenbeitag aufzubringen, den die Sächsische Sportstättenförderung für eine Zuschußbewilligung verlangte. Welch schöner Zufall dass gerade im Jubiläumsjahr der Vereinsgründung nicht nur der Aufstieg der Damen in die 2.Bundesliga, der Herren in die Regionalliga und der Jugend in die Bezirksklasse Herren gelang, sondern nun auch der Bau einer Halle in trockenen Tüchern scheint. Der Grundstücksverkehrsausschuß favorisiert dabei  die seit Jahren verfallende Matratzenfabrik am Vorbecken des Lindenauer Hafens, super zu Erreichen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Vorstand der Füchse würde zwar gerne dem Stadtteil treu bleiben, aber sieht auch die Vorzüge dieser Lösung. Geplant ist eine tageslichtbefreite Halle für 16 dauerhaft stehende Tische, eine große und eine kleine Tribüne, ein Fitnessraum, ein Kursraum für Bewegungsübungen, ein TT-Shop, eine finnische Dampfsauna mit Entmüdungsbecken, das Büro der Geschäftsstelle, ein Lager, ein Aufschlagstrainingsraum, ein Partyraum mit Tresen, großem Kühlschrank und Internetanschluß, ein Ruheraum, ein Kinderspielraum, ein Eltern- bzw. Partnerwarteraum und wichtig, ein ausreichend bemessener eigener Parkplatz sowie bis zu 5 Gästezimmer. Bewerbungen für einen Hausmeister und gastronomischen Pächter werden ab sofort entgegen genommen. Wann es mit dem Bau losgeht hängt nur noch an Formalien.

Kommentare (3)

  • Robert

    |

    Ich bewerbe mich hiermit als Bademeister für die Sauna ;-)

    Antworten

  • schneewittchen GRIMMS MÄRCHEN

    |

    TOLLER VORSTAND,
    haben wir uns schon lange gewünscht,
    ist die HALLE auch hoch genug, um andere Ballsportarten zu betreiben,
    BADMINTON (für TT Spieler unter Federball bekannt).
    HALLENHÖHE: mind. 6,50 M
    ist ja auch Voraussetzung für 1. Bundesliga.

    Ja, dann in 5 Jahren.

    Antworten

  • Tobias

    |

    Komisch, dass Christian solche News immer zum 1. April online stellt ;-)

    Antworten

Kommentieren