Nachwuchsarbeit

Die Nachwuchsförderung als nachhaltige Investition

Die Leutzscher Füchse stemmen sich auch mit vielen vernetzten Maßnahmen im Bereich der Öffentlichkeits- und Nachwuchsarbeit erfolgreich gegen den Abwärtstrend bei den Mitgliederzahlen im Deutschen Tischtennissport.

Gegen den bundesweiten Trend aber auch gegen die aktuelle Entwicklung in Sachsen griffen in Leutzsch in den letzten Jahren verschiedene aufwendige Maßnahmen in der Öffentlichkeitsarbeit.

Folgerichtig ging es stetig mit den Mitgliederzahlen aufwärts. Zum 01.01.2013 freute sich der Vorstand, den höchsten Mitgliederstand der Geschichte bekanntgeben zu können: 195 Füchse!

Es konnte damit von 2007 bis 2013 ein kontinuierlicher Anstieg von 124 auf 195 (+57 %) Personen erreicht werden. Der Nachwuchsbereich wuchs im gleichen Zeitraum sogar überproportional um +83 % (von 30 auf 55). Mittlerweile treten wir im Nachwuchs mit 4 Mannschaften im Punktspielbetrieb an, Tendenz steigend. Es kann also mit Fug und Recht von einem Boom bei den Füchsen gesprochen werden – entgegen des allgemeinen Trends!

Nachwuchsprojekt: “Talents for Tischtennis”:

Das Projekt “talents-for-tischtennis” (tft) war dabei sicherlich das erfolgreichste. Dabei ging und geht es seit 2007 darum, in fünf Schulen in Leipzig – Robert-Schumann- Gymnasium, 157.Grundschule, Friedrich-Fröbel-Grundschule, Erich-Zeigner-Schule, Helmholtzschule Leipzig – im Sportunterricht die Sportart Tischtennis vorzustellen.

Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 8-12 Jahren und soll die Begeisterung für die Sportart Tischtennis wecken. Mehr