Archiv für Dezember, 2015

Neujahrstrainingslager im Fuchsbau

Geschrieben von Christopher Klatt am in Infos

LTTV&TeTaKo

Kaum sind die Silversterknaller verklungen, geht es auch schon wieder los mit Tischtennis. Am 02. und 03. Januar, je von 10.00 bis 16.30 Uhr, laden die Leutzscher Füchse und die Tischtennisschule TeTaKo zum Neujahrstrainingslager ein. Es sind wie immer Spieler aller Vereine und Alters- und Leistungsklassen willkommen.

Ja, wir haben den Pokal

Geschrieben von Christian Klas am in 5. Herren

Die fünfte Herren beendet das verrückte Tischtennisjahr 2015 geradezu triumphal. Mit zwei glatten 4:0 Siegen über die plättbrettheißen Spitzenkräfte aus Lindenthal und dem Clara-Zetkin-Park (sowie einem 4:1 gegen CZ II) pflegte die Wundertüte der Liga wieder mal ihr Image. Der an diesem Tage entfesselt aufspielende Käpt`n Maro Falk überforderte seine verblüfften Gegner in jeder Hinsicht, ihm schien kräftig die Sonne durch die Turnhose.

Leutzscher Füchse ohne Chance – 0:6 Niederlage gegen SV DJK Kolbermoor

Geschrieben von Christian Heck am in 1. Damen, Allgemein, Infos

1.-Damen Trikots 1516

Die Leutzscher Füchse haben am Sonntagnachmittag in der Damen-Tischtennis-Bundesliga gegen den SV DJK Kolbermoor verloren. In der Sporthalle Leplaystraße setzte es für die Messestädterinnen gegen den Tabellenzweiten ein 0:6. Im gesamten Spielverlauf konnten die Leipzigerinnen lediglich drei Sätze für sich entscheiden.

Medaillen über Medaillen

Geschrieben von Tho Do Thi am in Allgemein, Turniere

(sttv.de)

(sttv.de)

Am letzten Sonntag war es nun soweit: Die langersehnten Landesmeisterschaften der Jugend fanden statt. Ann-Kathrin, Laura, Justin und ich kämpften also um Sachsens heißbegehrte Krone. Der ein oder andere von uns vier Leutzscher Teilnehmern fieberte schon wochenlang auf das Turnier hin und freute sich wie ein Honigkuchenpferd als wir nun endlich in Brandis ankamen.  (Wer wohl? ;-))

Derbystimmung in Holzhausen

Geschrieben von MS am in 2. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

weihnachten-jpg

Zum Hinrundenabschluss standen sich in Holzhausen die Reservetruppen der einzigen überregional agierenden Mannschaften aus dem Grossraum Leipzig gegenüber. Die Favoritenrolle fiel dabei den Holzhausenern zu, denn während wir lange Zeit die rote Laterne spazieren fuhren, kämpften sich die Gastgeber hinter Hohenstein an die Tabellenspitze.

Leutzscher Füchse ohne Chance – 0:6 Niederlage in Bingen

Geschrieben von Christian Heck am in 1. Damen, Allgemein, Infos

Dameninzivil

Die  Leutzscher Füchse haben am Samstagabend in der Damen-Tischtennis-Bundesliga bei der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim verloren. In der Pfalz setzte es für die Messestädterinnen eine deutliche 0:6 Niederlage. Gegen den Vizemeister des Vorjahres hatten die Sachsen nicht den Hauch einer Chance und konnten insgesamt nur zwei Satzgewinne bejubeln. Aufgrund der Niederlage bleiben die Leipzigerinnen mit nun 0:16 Punkten weiter Tabellenschlusslicht. Nächsten Sonntag endet die Hinrunde für die Leutzscher. Am 20. Dezember gastiert der SV DJK Kolbermoor im heimischen Fuchsbau.

Auszeichnung für Huong Do Thi

Geschrieben von lars.wittchen am in Allgemein

IMG-20151210-WA0000

Große Ehre für Huong Do Thi. Die Bundesliga-spielerin wurde am Donnerstagabend im Marriott Hotel auf der “Auszeichnungs-veranstaltung der erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler der Universität Leipzig 2015″ ausgezeichnet. Als Studentin der Wirtschaftswissenschaft hatte Do Thi im Mai in Hamburg den dritten Platz im Einzel bei den Deutschen Hochschulsport-meisterschaften im Tischtennis erspielt. Vor Ort war auch Alexander Flemming. Die Leipziger Tischtennis-Ikone holte in Mai den Titel und vertrat Deutschland bei der Universiade in Gwangju.

Das Wunder von Leutzsch

Geschrieben von Kerstin am in 3. Damen

IMG_17292

Die 3. Damen steht zuletzt nach lediglich zwei Unentschieden und drei verlorenen Spielen nur noch auf Platz 7 der Tabelle. Doch mit Spielerklau und verletzungsbedingten Ausfällen kennen wir uns ja aus. Und so stehen wir an diesem Nikolaustag fast am Ende der Hinrunde dem ESV Lok Zwickau gegenüber. Und doch noch mit 4 Stamm-Spielerinnen. Der Beginn für ein kleines Wunder.