Archiv für April, 2011

Ostern ist vorbei – jetzt kommt die Relegation (30.04.)

Geschrieben von Christian Klas am in 1. Herren

ostern20112-jpg

Manchmal kommen die besten Gigs nach dem Konzert – die Zugaben. Auch diese bunte Saison hat ihre Zugaben, namens Relegation. Zehn teilweise fantastischen Heimspielen, erinnert sei an das Ortsderby oder den Sieg über den FC Bayern, folgen im Fuchsbau gleich 2 weitere Kräftemessen mit aufstiegswilligen weitreisenden Gästen. Wir wollen diese letzte Chance beim Schopfe packen, unterstützt bitte unser Team, hoffentlich in Bestbesetzung! Es wird wieder großes Tischtennis geben, soviel ist sicher.

Saisonabschluss der Zweiten

Geschrieben von JM am in 2. Herren

Quelle: http://sttv.tischtennislive.de/

Endspurt in Wurzen

Vor der Saison war nicht ganz klar, wo es uns hinverschlagen würde. Nach unten wollten wir uns auf keinen Fall orientieren, an die Tür der Oberliga haben wir einige Male geklopft, ohne wirklich nach der Klinke zu greifen. Letztlich konnten wir deswegen entspannt die Saison beenden – im nahegelegenen Wurzen zu sehr humaner Zeit, 15 Uhr am Sonnabend.

Da war mehr drin als nur ein Ergebnis – 3:9 gegen Ottenau

Geschrieben von Christian Klas am in 1. Herren

Max Fritsch: Fuchs aller Klassen (Foto aus der Saison 09/10)

Die Saison begann in Ottenau und sie endete gegen Ottenau. Für die Wenigen die es noch nicht wussten: Ottenau ist ein Ortsteil der Stadt Gaggenau und liegt im Murgtal. Nach deren Niederlage am Vorabend in Holzhausen war es klar, es geht gegen den feststehenden Tabellenletzten aus dem Badischen nur noch um Schaulaufen. Eine dankbare Gelegenheit für Symbolik. Es fügte sich also bestens, dass wir neben Max Fritsch auch Jakob Mund zum Regionalligaeinsatz delegieren konnten. Ein lohnenswerter Blick in die Zukunft, die Jungs verkauften sich teuer.

Congratulations to Brandis !

Geschrieben von Christian Klas am in 5. Herren

dscn2872-jpg

Siebenundzwanzig ist eine Zahl, der man viele Bedeutungen beimessen kann. Es gibt zB 27 EU-Mitgliedsländer. Wenn Joschka Fischers Ehefrauen 27 werden, müssen sie sich darauf einstellen, dass er sich `ne neue sucht. 27 Euro sind ne Menge Geld. Aber alles das berührte uns bisher höchstens indirekt. Jetzt hat diese Zahl zugeschlagen. Eiskalt. Wir haben 27 kleine Spiele weniger gewonnen als Brandis. Und das obwohl wir die Muldentaler zweimal schlagen konnten. Und deshalb steigt Brandis verdient auf. Herzlichen Glückwunsch. Wir drehen verdientermaßen noch `ne Ehrenrunde. Wo haben wir den Aufstieg eigentlich liegen lassem ? Arzberg ? Holzhausen ? Lindenthal ? Borna ?Jedenfalls nicht bei der alten Dame Eintracht, mit 12:Christian gehen wir in die Sommerpause. Wir sind bestimmt die erste Mannschaft die ungeschlagen nicht aufsteigt.