Archiv für September, 2010

Ganz feine Klinge bei Rotation – 9:6

Geschrieben von Christian Klas am in 5. Herren

img00024-20100926-1044-jpg
Rotation IV das klingt mindestens genauso unspektakulär wie Leutzsch V. Aber man soll sich bekanntlich nicht allzu sehr von Äußerlichkeiten locken lassen. Warum Andy Plaul, Klaus Resch; Heiko Protzner, Meister Regenbrecht, Roland Weber und D. Lohse sich hinter  der VIER verstecken, bleibt eines der letzten ungelösten Rätsel rund um den Bayrischen Bahnhof. Vielleicht weil sich Vier besser auf Bier reimt ? Gepflegtes Understatement jedenfalls an der Glockenstraße. Aber auch wir hatten zur sonntäglichen Morgengymnastik einiges an Ballgefühl und Geschmeidigkeit aufs Parkett geworfen. Im anheimelnden Funzellicht sah man auch unsere Schönheitsfehler nicht so und so fröhnten wir allesamt der Kurzweil mit Bewegung. Nach den Doppeln hätte es uns fast schon rausrotiert, aber die beiden Grinsbacken da auf dem Bild drehten ihr Spiel nochmal und legten zur Führung auf. Mitte und unten fast makellos, da fehlte nur ein Pünktchen oben. Und den holte Torsten Braun, unser Käptn, mit gewohnt leichtfüßiger Eleganz und weiten Passierbällen gegen Plauli, der diesmal irgendwie zu lieb war um ihn zu verhindern – unseren zweiten Auswärtssieg in Folge. Welch Fulminanz.

Erster Sieg für Regionalligafüchse

Geschrieben von Michael Olewicki am in 1. Herren

dscn0333-jpg

Auf der Suche nach dem Hexenkessel zwei Punkte gefunden

Ottenau, der beschauliche Stadtteil von Gaggenau, sollte der erste Prüfstein für unsere Herren werden. Die Halle in einem perfekten Zustand, das Bier wohl gekühlt und unsere Jungs schick im neuen Outfit.
Marian erwartete die treuen Fans und berichtete vom Ottenauer Hexenkessel. Aber was oder wer ist den dieser Hexenkessel? Vielleicht wars ja der Wursttopf im Eingang. Ich kanns euch nicht sagen.

Motto des Tages: Daumen drücken gegen SpVgg Ottenau

Geschrieben von Christian Klas am in 1. Herren

Heute, pünktlich 18.00 Uhr, steigen unsere Jungs in ihre erste Regionalligasaison ein. Gleich zum Auftakt geht es um 18.00 beim letztjährigen Drittletzten SpVgg Ottenau um die Wurstzipfel. Die Truppe aus dem Stadtteil von Gaggenau hat sich durch den Serben Ignjatovic (26/Partizan Belgrad) am ersten Brett verstärkt. Der Mann gehörte schon mal zu den besten 300 der Welt. Mal sehen ob “Gila” und “Turo” da mithalten können. Unsere Mitte (Mikutis und Udra) kommt topfit von der EM aus Ostrava. Michal und Hübi sollen es unten richten. Für Spannung ist gesorgt, da es bissl weit zum Anfeuern ist, bitte ich um allgemeines Daumendrücken. Die diensthabenden Füchse vor Ort sind diesmal Schmalzi, Micha Olewicki und Kristin Jorks. Morgen geht es noch nach Weil am Rhein, quasi die Außengrenzen unseres Jagdreviers. Jungs, vertraut unseren biologischen Vorteilen: geschmeidig, flink, schlau und listig.

Timo Boll gewinnt 13. EM-Titel

Geschrieben von Tobias Spaeing am in Infos

Die Leutzscher Füchse gratulieren zum Triple!!! Grandiose Leistung.

Neben dem Mannschaftstitel bei den Herren, dem Doppelsieg mit Christian Süß (4:0-Sieg gegen Sternberg/Groth aus Dänemark) holte sich Timo Boll bei den LIEBHERR Europameisterschaften in Ostrava auch den Einzelsieg.