Von harten Kerlen und weichen Knien

Geschrieben von Kerstin am in 10. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

20181120_123409[1]

Es ist immer etwas Besonderes, wenn man das erste Mal gegen eine Mannschaft antritt, die „neu im Revier“ ist. Wenn man auch gleich noch erfährt, dass wohl jeder Spieler aus deren Mannschaft mit Material spielt, löst das nicht bei allen Mitspielern Freudenschreie aus. Einige Füchse verabschieden sich deshalb schon vor dem Spiel gegen den SV Weißblau Allianz mit merkwürdigen Ausflüchten wie „Klassentreffen“ oder „80. Geburtstag“ ;) Doch die, die blieben, sollten ihr Kommen nicht bereuen.

Tabellenführung für die Leutzscher Reserve

Geschrieben von MS am in 2. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

Emmanuel

Nach vier Spielen plus dem ersten Rückrundenspiel steht die zweite Herren etwas überraschend an der Tabellenspitze. Realistisch betrachtet werden wir uns dort kaum lange halten können, trotzdem eine nette Momentaufnahme. Der Ausfall der Moczkos in der ersten Herrenmannschaft zwingt unser Team, die Aufgabe der Reserve von Beginn an in den Fokus der Aufmerksamkeit zu stellen. Die personell ursprünglich üppig ausgestattete Mannschaft musste so bereits jetzt selbst auf einige Reservisten zurück greifen.

Der Krimi am Freitag

Geschrieben von Kerstin am in 10. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

Krimi am Freitag

Dienstantritt ist 19:15 Uhr. Gegen 16 Uhr klingelt in der Einsatzzentrale das Telefon. „Hallo Chef. Ich kann nachher nicht kommen.“ Betretenes Schweigen am anderen Ende der Leitung. Krimineller geht’s eigentlich schon gar nicht mehr. Hektisch wird nach einer Vertretung gesucht, damit die Dienststelle vollbesetzt die Schicht antreten kann. „Ich kann zwar auch nicht richtig, aber ich komme“ lauten nach diversen Anfragen die erlösenden Worte des Kollegen Wolfgang F.

Saisonauftakt des sechsten leutzscher Sechsers geglückt

Geschrieben von Matze Wolf am in 6. Herren

Saisonauftakt in Marienbrunn

Mit Tihon, Paul, Oli, Matze, Max, Mike und Stefan startet die 6. Mannschaft in die neue Saison. Im Gegensatz zu den letzten Jahren verspürte ich einen ungewöhnlichen Trainingsfleiß seit Anfang August und das Gefühl dem Auftakt entgegenzufiebern im Team. Selbst Stefan, der wahrscheinlich am Donnerstag an der Hallentür erstmal erklären musste, dass er wirklich ein leutzscher Fuchs ist, weil ihn seit Jahren keiner mehr beim Training gesehen hatte, konnte sich dem nicht entziehen.

1. Herren… und der Fluch der Sachsenliga – Das Saisonheft 2017/18 der 1. Herren

Geschrieben von RS am in 1. Herren, Herrenmannschaften, Mannschaften

1.Herren_Saisonheft2017_18

In diesem Heft wollen wir näher darauf eingehen, welche Prioritäten und Ziele sich die erste Garde der Füchse für die letzte Saison gesetzt hatte und ob bzw. in weit diese umgesetzt wurden. Neben den Spielberichten der einzelnen Begegnungen präsentieren wir euch wieder viele exklusiv geschriebene Berichte und Bonusmaterial, wie z.B. Bilder, Zitate, Statistiken, Zusammenfassungen und einiges mehr. Ebenfalls wollen wir mit diesem Heft wieder unsere Dankbarkeit an all diejenigen aussprechen, die uns vor, während und nach der Saison im Vorder- sowie Hintergrund unterstützt, uns bei Heim- und Auswärtsspielen angefeuert und diese schönen Erfahrungen in einer sehr geschlossenen Mannschaft erst ermöglicht haben. Wer eins haben will, kann gerne auf uns zukommen (Preis auf Spendenbasis)! Hier gehts zum Download.

Die Ersten werden die Letzten sein

Geschrieben von Tho Do Thi am in 8. Herren, Allgemein, Herrenmannschaften

Bild 11.05.18 um 11.18geschrieben von Andy Brunner
Oder war es anders herum? Ist aber auch Wurscht – denn beides trifft hier zu. Tatsache ist nämlich, dass das der erste Spielbericht der 8. Herren in dieser Saison ist. Und es wird auch der letzte sein. Weil Saison vorbei. Tatsache ist aber auch, dass wir im allerletzten Spiel… na?, na?… Erster geworden sind – richtig! Und zwar von Leipzig. In der 1. Stadtliga. Das nennt sich dann Stadtmeister 2017/2018 und kommt zu Stande, wenn sich die beiden Gewinner der Staffeln 1 und 2 am Dienstag Abend nochmal von der Couch erheben „dürfen“ um auf neutralem Boden den Besten der Besten auszumetscheln. Ihr wisst was ich meine. Knallharter Leistungssport auf hohem Niveau, in jeder Hinsicht. Wirklich!