Weiße Weste eindrucksvoll gewahrt

Geschrieben von Sascha Julius am in 1. Herren, Allgemein, Herrenmannschaften

dav

Eine Woche nach dem nervenaufreibenden Spiel gegen die Tabellennachbarn aus Hohenstein, begrüßten wir am letzten Samstag die Gäste aus Schwarzenberg. Aufgrund der teilweise engen Spielergebnisse der letzten Saison gegen die mit tschechischen Spielern gespickte Mannschaft, gingen wir konzentriert und motiviert in den Spieltag.

Doch schon kurz vor Spielbeginn entspannte sich die Situation ein wenig, da die Stammbesetzung der Schwarzenberger nicht anzutreffen war. Neben dem Spitzenspieler Miroslav Cecava fehlten noch zwei weitere Spieler im Team der Ergebirgs-Städter. Diese konnten jedoch nur teilweise ersetzt werden, sodass  3 der 15 Spiele kampflos aufgegeben werden mussten.

Spielerisch kann man den Tischtennis-Nachmittag relativ kurz zusammenfassen : Alle der 15 Spiele gingen meist sehr deutlich an die Füchse aus Leutzsch – lediglich 3 der 48 Sätze konnten sich die Gäste erkämpfen.

Damit konnten die Füchse ihren Vorsprung weiter ausbauen und stehen nach 6 Spielen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Sachsenliga.

So kann es weiter gehen…

Trackback von deiner Website.

Kommentieren