Warmschmettern für erstes Heimspiel

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen, Allgemein

Leutzscher Füchse auf Panorama Tower

Die Damen vom Leipziger TTV Leutzscher Füchse starten am Sonntag (1. September) in die neue Tischtennis-Saison. In der vom Deutschen Tischtennis Bund (DTTB) wieder ins Leben gerufenen Deutschen Pokalmeisterschaft treffen die Füchse in der Gruppe B auf den haushohen Favoriten ttc eastside berlin und den Meister der 2. Bundesliga-Süd, den TSV Schwabhausen.

„Wir haben in der vergangenen Saison zweimal mit 0:6 gegen Berlin verloren. Durch die Verpflichtungen der deutschen Nationalspielerinnen Shan Xiaona und Kristin Silbereisen sind sie jetzt noch stärker“, sieht Kai Wienholz keine Chance auf eine Überraschung. Auch gegen Schwabhausen, die auf den Aufstieg verzichteten, sind die Leipzigerinnen Außenseiter. „Mit Ting Yang hat Schwabhauen eine unglaublich starke Nummer eins. Das bevorteilt Schwabhausen im ausgetragen Spielsystem“, so der Trainer. Im Gegensatz zur Damen-Bundesliga wird der Pokal im System der Tischtennis Bundesliga der Herren (TTBL) ausgetragen. Drei Einzelspielerinnen, die variabel von eins bis drei aufgestellt werden dürfen, treten ohne Doppel an. Sieger ist, wer zuerst drei Einzel gewonnen hat. Für das Final Four der Deutschen Pokalmeisterschaft am 04. oder 05. Januar 2014 in Schönmünzach im Schwarzwald qualifizieren sich nur die Gruppensieger. Die Deutsche Pokalmeisterschaft wurde zuletzt 1984/85 ausgetragen. Damaliger Sieger war der ATSV Saarbrücken. Rekordsieger ist der DTC Kaiserberg mit 15 Titeln.

Zur kompletten Pressemeldung

 

Tags:, , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren