Top 12? Yes, I can!

Geschrieben von Tho Do Thi am in Allgemein

top_12_2015_mannschaft

Sachsen-Mannschaft Top 12 (www.sttv.de)

!!Änderung: Nach Korrektur jetzt Platz 9
 Am Wochenende (21.-22.02.) war es nun endlich soweit: das Ranglistenturnier Top 12. Die besten 12 Schüler/-innen, Mädchen und Jungen aus Deutschland (darunter ich auch!)  spielten in Bad Homburg beim TTC Ober-Erlenbach um die heiß begehrte Krone

 

 

 


Freitag, 20.02.
Die Sachsen – Delegation war, wie immer, die erste Truppe in der Halle. Dann hieß es: Eine gute Stunde Training, um sich an die Halle und allem drum und dran zu gewöhnen.

Samstag, 21.02.
Nun ging der Wettkampf los. Ich hatte keine großen Ziele für mich gesetzt, außer gut zu spielen und nicht 12. zu werden ;)
(System: jeder gegen jeden)
Mein erstes Spiel bestritt ich gegen die Bundesliga-Spielerin, Alena Lemmer, vom TuSEM Essen. Nach einem ersten guten 8:11-Satz, machte sich die Hoffnung breit, dass es so gut weiterlaufen könnte. Na ja, nicht ganz: der zweite Satz war mehr als eine Klatsche – 1:11. Satz drei ging mit 6:11 in Ordnung.
Spiel Nr. 2 gewann ich 3:0 gegen Katharina Overhoff aus Thüringen. Meine zweite Niederlage musste ich dann gegen Top 48-Siegerin Marie Wiegand aus Niedersachsen mit 0:3 einstecken.
Doch dann nahm das Unheil erst seinen Lauf: gegen Janina Kämmerer (Hessen) gab es im 5. Satz und 9:11 eine bittere Niederlage. Dies wiederholte sich auch im nächsten Spiel gegen Sejla Fazlic (Schleswig-Holstein) und da aller guten Dinge drei sind, schaffte ich das im 6. Spiel auch gegen Vivien Scholz (Hamburg). So viel Pech kann man doch nicht haben oder? Richtig ärgerlich!
Ich dachte mir “Schlimmer kann’s nicht mehr kommen.” und so spielte ich locker auf im letzten Spiel des Tages: Natalie Bacher aus Ba-Wü. Schnell stand es 2:1, aber 4:10 gegen mich. Was nun? Genau – volles Risiko! Da ist auch mal ein diagonaler Schuss mit der Rückhand aus der Vorhand-Seite drin oder ein (für Mädchenspiele sehr untypisch) Topspin-Topspin-Duell bei 9:10. Somit konnte ich mir diesen Satz mit 12:10 noch klauen, und glücklicherweise den 5. Satz verhindern :D
Zwischenstand: 2:5

Sonntag, 22.02.
7.30Uhr – Einspielen. Was für eine Zeit, um Tischtennis zu spielen!
Mein zweiter Wettkampf-Tag startete ebenfalls gegen eine bekannte Bundesliga-Spielerin: Jennie Wolf vom TV Busenbach. 0:3 – wenig Chancen, obwohl ich im 3. Satz ein 9:6 liegen ließ.
Gegnerin des 2. Spiels ist auch Bundesliga-Spielerin, vom SV Böblingen, Julia Kaim. Gutes Spiel von mir – jedoch ein knappes 1:3.
Dann erfolgte mein langersehnter dritter Sieg (3:1) des Wochenendes gegen Abwehrspielerin Ann-Kathrin Ziegler aus Ba-Wü.
Letztes Spiel – nochmal volle Konzentration gegen Anne Bundesmann aus Hessen. Enges Match – doch es sollte nicht sein. Noch eine vierte knappe 5-Satz-Niederlage!
Endstand: 3:8.

Nach allen Spielen, auch den knappen und bitteren Niederlagen, kann ich jedoch sagen, dass ich meine Ziele erfüllt habe: ich habe, meiner Meinung nach, gut gespielt und bin am Ende 9. geworden. Ich war in fast allen Matches der Underdog und konnte die anderen Mädels sichtlich gut ärgern, auch wenn es rückblickend teilweise sehr sehr bitter und ärgerlich für mich war. Es hätte fast noch für 2-3 Plätze weiter vorne gereicht. Dennoch kann man daraus nur lernen und ich hatte trotzdem viel Spaß an dem Wochenende. Dabei sein ist alles! :D Man spielt ja nicht alle Tage so ein tolles Turnier!
Und 9. in Deutschland ist ja auch schon nicht schlecht ;)
Trotzdem: Dieses verrückte Wochenende wird mir wahrscheinlich auch für immer in Erinnerung bleiben!

Zum Schluss noch mal ein Glückwunsch an meinen Team- Kollegen Nick Neumann-Manz, der bei den Jungen einen starken 3. Platz erreichte! Natürlich auch an Benno Oehme für den 4. und Johann Koschmieder für den 5. Platz bei den Schülern!

Als nächstes stehen, neben den Punktspielen, noch der Deutschlandpokal und die Deutschen Meisterschaften Jugend im April an! Auf gehts, Füchsepower!

 

weitere Ergebnisse:
http://ttcoe.de/

 

Trackback von deiner Website.

Kommentare (5)

  • lasse machen

    |

    Mega Tho!! Gratuliere, Du hast gezeigt was schon geht und noch gehen könnte. Du bist auf einem richtig guten Weg.

    Antworten

  • MS

    |

    Gratuliere, Tho! Cooler Bericht auch, gerne öfter!

    Antworten

  • Stolzer Coach

    |

    Nummer 10. In Deutschland das ist ein hammergeiles Ergebnis!!! Tho ist damit die 4. Spielerin aus Leutzsch die ein Bundesranglistenfinale spielen durfte, auch das ist eigentlich für einen Verein wie unseren ein ziemlicher Wahnsinn!!! Füchse-Powe

    Antworten

  • Heck

    |

    Glückwunsch Tho! Wenn das so weiter geht, spielst du auch im Ligaalltag gegen Wolf, Lemmer und Co. :)

    Antworten

  • Löwenherz

    |

    Feines Ergebnis aus sächsischer Sicht. Da wächst wieder was nach ! Das freut den geneigten Betrachter :) Gerne weiter so.
    Aber: “Dabei sein ist (mitNichten) ALLES” !!! Der gute P.d.C. sprach von “Teilnehmen (bzw. sich wacker schlagen) ist wichtiger als siegen” ;-)

    Antworten

Kommentieren