Selfies und Süßigkeiten – bei uns wird Professionalität groß geschrieben

Geschrieben von Tho Do Thi am in 1. Damen, Allgemein

IMG_2755

Nach einer entspannten Sommerpause, einer schweißtreibenden Saisonvorbereitung und einem intensivem Trainingswochenende begann die Saison für uns am Sonntag mit der Teilnahme am Qualifikationsturnier für die deutsche Pokalmeisterschaft in Seligenstadt. Unsere erste Hürde bestand jedoch zunächst darin drei Spielerinnen zusammen zu bekommen: Während sich die eine bei irgendeiner nebensächlichen Veranstaltung in Taiwan befindet (Was ist schon Universiade gegen Pokalwochenende?), war die andere beruflich verhindert und die dritte auch noch krankheitsbedingt ausgefallen. Neben Neuzugang Soraya und mir fehlte also noch eine Spielerin. Einzige Lösung? – Geheimwaffe Maja!

Gespielt wird im 3er-Team, ganz nach dem System der TTBL Herren. In vier Dreiergruppen qualifiziert sich jeweils der Erstplatzierte für das Final Four im Frühjahr 2018.
Bei der Auslosung der Gruppen ergab sich für uns die Begegnungen mit dem TuS Bad Driburg und dem MTV Tostedt.
Nach einer knackigen Trainingseinheit am Samstag Abend startete unser erstes Spiel pünktlich Sonntag früh um 10.30 Uhr gegen den TuS Bad Driburg. Bekanntlich stark besetzt, stellte Bad Driburg gegen uns Sarah de Nutte, Nina Mittelham und, amtierende deutsche Schülerinnen und Jugendmeisterin, Sophia Klee auf. Leider konnten wir unsere doch eher wenigen Chancen nicht nutzen und somit gingen alle drei Spiele ziemlich fix mit 0:3 verloren. – Dafür hatten wir zumindest mehr Zeit beim Mittagessen ;)

Mit dem MTV Tostedt stand uns ein direkter Ligakonkurrent gegenüber – das Spiel sollte nun spannender verlaufen. Und das geschah auch: Gegen Laura Matzke, ehemalige Nationalspielerin, begegnete ich einer starken und erfahrenen Spielerin. Dass meine Leistungskurve in den letzten Monaten einen Tick nach oben geht, zeigte sich in diesem Spiel. Mit einer 2:1 und 9:8-Führung konnte ich einen Sieg schon fast riechen und für eine kleine Überraschung sorgen. Jedoch schlug die Routine doch noch meine gute Leistung und ich musste mich in einem knappen Spiel im fünften Satz geschlagen geben..
Nachdem Soraya ihr allererstes Einzel im Leutzscher Trikot an Nina Mittelham abgeben musste, machte sie das mit einem fixem 3:0 gegen Lotta Rose wieder wett. Von 33 gewonnen Punkten machte sie gefühlt 30 durch Aufschlag- und Rückschlagpunkte. (Ich glaube, da muss ich mir dringend was abgucken!)
Nun ging es im Spiel der “3er” spektakulär zu. Maja bombte eine physikalisch-unmögliche Vorhand nach der anderen ein, sodass nur noch ratlose Blicke von ihrer Gegnerin, Anne Sewöster, an ihren Trainer wanderten.
Ein fulminanter 3:0-Sieg bedeutete für uns eine 2:1-Führung. Soraya und ich waren wieder an der Reihe. Jedoch merkten wir beide, dass diese Kombination (Soraya gegen Matzke und ich gegen Rose) uns nicht ganz so sehr liegt als andersrum. Ein schnelles 1:3 und 0:3 waren die Folge.
Somit landeten wir auf den letzten Platz in unserer Gruppe. Dennoch zeigten wir alle drei gute Leistungen, was uns optimistisch in die kommende Saison blicken lässt. Vor allem zeigte sich auch, dass unser Neuzugang Soraya sowohl spielerisch als auch menschlich super in unser Team und unseren Verein passt und wir uns sehr auf die Saison mit ihr freuen! :)

Ein kleinen Zusammenschnitt von ein paar Ballwechseln gibt es hier zu sehen:

Soraya verabschiedete sich nach den Spielen erstmal mit ihrem VW-Bus in den wohlverdienten Urlaub. Maja wurde von Marian in einem Luxusbus abgeholt, in dem man Filme schauen und auch Wii spielen kann. Und Kai und ich? Na ja, wir durften mit unserem stinknormalen, aber immerhin gerade frisch aus der Werkstatt kommenden Vereinsbus nach Hause fahren. Außerdem konnte ich die Musik auswählen, auch wenn ich nach Wünschen eines Einzelnen auch mal kurz – aber auch nur wirklich ganz kurz! – Roland Kaiser angespielt habe.

Nun gut, das wars vom Wochenende! – Wer uns zukünftig auch beim Abenteuer 2. Liga unterstützen möchte, ist herzlich zum ersten Heimspiel am 3. September, um 15 Uhr, eingeladen. Wir würden uns sehr freuen! 
Wir wünschen außerdem allen Mannschaften einen guten Start in die Saison! – Auf die Füchse, fertig, los!

Trackback von deiner Website.

Kommentieren