Nun erst recht

Geschrieben von Andreas von Paschotka-Lipinski am in Allgemein

15. Mannschaft

15. Mannschaft


Im Kellerduell wollten wir mit unserer neu zusammengestellte Mannschaft im ersten Heimspiel der Saison natürlich sofort ein Achtungszeichen setzen. Und beide Doppel ( Maik/Mathias und Robert/Klaus) zerlegten den Gegner dann auch nach Maß. Schon etwas verunsichert zeigten sich die Fortunen dann in den folgenden beiden Einzel, die Matthias und Robert sicher gewannen. 4:0 – Der Start war geglückt. In den nächsten Einzeln konnten wir dann ohne viel Gegenwehr unseren Vorsprung stetig ausbauen. Selbst Mathias schaffte gegen Angstgegner Tischendorf einen hart umkämpften 3:2 Sieg. Robert und Klaus gaben sich ebenso keine Blöße und gewannen alle Spiele. Hervorzuheben ist auch der großartige Kampfgeist von Außenseiter Bert, der nie aufsteckte und in allen drei verloren gegangenen Spielen enge Matches ablieferte. Dank auch an die Bank und den vielen spontanen Beifallsstürmen aus dem Publikum. Andreas

Trackback von deiner Website.

Kommentieren