Leutzscher Füchse laden zum letzten Heimspiel der Saison

Geschrieben von Christian Heck am in 1. Damen, Allgemein, Infos

1. Damen gegen Bingen-12-22ac477418

Im letzten Heimspiel der Saison erwartet die erste Damenmannschaft der Leutzscher Füchse eine sportliche Herkulesaufgabe. Die Messestädterinnen empfangen am kommenden Samstag (30. April, 18:15 Uhr, Leplaystraße 11, 04103 Leipzig) die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim im Fuchsbau.

In den Spielen gegen die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim hatten die Leutzscher Füchse seit ihrer Bundesligazugehörigkeit wenig bis nichts zu melden. Alle Duelle, bei denen die Pfälzer in Bestbesetzung antraten, gingen 0:6 aus Sicht der Messestädterinnen verloren. Fünf gewonnene Sätze in einer Partie waren bisher das höchste der Gefühle für die Leutzscher. Und auch das Hinspielergebnis reiht sich nahtlos in die düstere Statistik ein. Ganze zwei Sätze konnten die Leipzigerinnen damals in Bingen für sich entscheiden. Trainer Kai Wienholz spricht rückblickend vom „negativen Saisonhighlight“. Hoffnungen, dass der Tabellenletzte aus Leutzsch dem letztjährigen Vizemeister und Vizepokalsieger ein Bein stellen kann, zerschlägt die Leipzigerin Anna Helbig bereits vor dem ersten Ballwechsel: „Bingen/Münster-Sarmsheim ist auf allen Positionen besser besetzt als wir.“ Huong Do Thi bläst ins gleiche Horn wie ihre Teamkollegin: „Bingen ist immer ein unangenehmer Gegner für uns. Vor allem Yaping Ding im oberen und Yuan Wan im unteren Paarkreuz sind schwer zu bespielen.“ Das letzte Heimspiel wollen die Messestädterinnen auch nutzen, um sich von den treuen Fans gebührend in die Sommerpause zu verabschieden. „Auch wenn es sportlich nicht mehr um viel geht, hoffen wir natürlich auf viele Zuschauer“, appelliert Do Thi an das Publikum und fügt geheimnisvoll hinzu: „Es wird bereits vor dem Spiel eine Überraschung geben. Allein dafür wird sich das Kommen lohnen.“

Trackback von deiner Website.

Kommentieren