Füchse behalten Oberwasser

Geschrieben von RS am in 5. Herren, Allgemein

Tabelle-1.BezLiga

Am Samstag, den 7. Dezember stand für die fünfte Mannschaft aus Leutzsch das letzte Hinrundenspiel auf dem Programm. Eintracht Leipzig Süd, kein einfacher Gegner. Um 13 Uhr betraten wir die Sporthalle (wenn man dass so nennen darf) und spielten uns ein. Ein Sieg und damit den Niedergang von Eintracht im Oberen der Tabellenhälfte war das Ziel.

Wie man es so üblich von Leutzsch kennt, waren die Doppel wieder sehr durchwachsend verlaufen. 1:2 also. In den Einzelspielen gestaltete es sich spannender und erfolgsversprechender. Eine knappe Partie, wenn nicht so gar eine ganz knappe leisteten sich Steffen und Mahi mit unangenehmen Netzbällen und wechselnden Führungen. Ganz anders als Raffaele, der sich in seinem ersten Spiel dominant durchsetzte. Gefolgt von Jens. Naja ob man ein 12:10 im fünften Satz als dominant ansieht, lässt sich streiten, aber immerhin ordentlich gefightet. Samuel zog leider den kürzeren. Rafael und Justin folgten mit zwei Siegen und machten die vorläufige Führung von 5:4 klar.

In der zweiten Einzelrunde begann der Hauptakt der Schlacht. Angefangen von Steffens Spiel mit diesmal abwechselnden Schreiaggressionen, wo sich schlussendlich natürlich Steffen durchkämpfte. Raffaele lernte nicht mit seinem Fluch umzugehen. Musste ganz bitter zwei mal in Folge einen Satz mit 12:14 abgeben und konnte leider auch nicht zwei Satzbälle mit eingesetztem Time-Out zur Geltung bringen. Leider konnten Samuel und Jens nicht das Gegenteil beweisen und gaben jeweils ihr zweites Spiel ab. Jens sogar diesmal 10:12 im fünften, schade. Das untere Paarkreuz glänzte mal wieder, verhalf uns zur 8:7 Führung und demzufolge zum Entscheidungsdoppel. Nachdem Rafael im ersten Satz fertig war 90% aller Bälle erfolgreich reinzudreschen und Raffaele, wenn überhaupt, zwei Mal ranließ, war nun Raffaele dran. War also klar, dass nun der Satz verloren geht. Konstante Konzentration und Dominanz in wichtigen Ballwechseln führten zu einem 3:1 Sieg und letzendlich zu einem wohlverdienten 9:7 Hinrundenabschlusssieg.

Abschließend etablierte sich die 4. zum Herbstmeister und die 5. Mannschaft auf den vorerst dritten Platz der Tabelle. Zur Rückrunde wird die Post, aber richtig abgehen…wenn sich die 5. erst einmal von einer anderen Seite zeigen wird ;-)  Seid gespannt.

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

Kommentieren