Ex-Füchse schmettern bei der WM

Geschrieben von lars.wittchen am in Allgemein, Damenmannschaften, Herrenmannschaften, Infos, Jugendmannschaften, Turniere

img_4888-jpg

Am Montag beginnt die Tischtennis-Weltmeisterschaft in Paris mit den ersten Qualifikationsspielen. Gleich sieben Ex-Füchse kämpfen dann bis zum 20.5.2013 um gute Platzierungen. Eurosport 1 & 2 werden äußerst ausführlich die WM übertragen. Zudem bietet die ITTF (International Table Tennis Federation) kostenlose Streams an.

Für den LTTV Leutzscher Füchse haben bereits drei Teilnehmerinnen – Paula Medina (COL), Maria Perdomo (COL) und Maria Lorenzotti (URU) – sowie vier Teilnehmer – Rodrigo Gilabert (ARG), Alfredas Udra (LTU), Tomas Mikutis (LTU) und Gonzalo Lorenzotti (URU) – aufgeschlagen. Richtig interessant wird es ab Mittwoch, wenn ab 12 Uhr die erste Runde der Frauen ausgespielt wird. Die Männer folgen ab 15 Uhr. Eurosport soll erstmals am Mittwoch ab 10.30 Uhr auf Sendung gehen. Die Übertragungszeiten von Eurosport gibt es hier.

Der Zeitplan

Zum ITTF Stream

Für Deutschland sind am Start

Herren: Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Orenburg, Russland), Bastian Steger (1. FC Saarbrücken TT), Patrick Baum (Borussia Düsseldorf), Patrick Franziska (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Steffen Mengel (TTC matec Frickenhausen). Der 7. Startplatz wurde nicht vergeben.

Herren Doppel: Baum/Steger; Franziska/Mengel

Damen: Wu Jiadou (FSV Kroppach), Petrissa Solja (Linz AG Froschberg, Österreich), Kristin Solbereisen (FSV Kroppach), Irene Ivancan (ttc berlin eastside), Zhenqi Barthel (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor)

Damen Doppel: Silbereisen/Wu; Barthel/Ivancan; Solja/Winter

Mixed: Solja/Franziska; Winter/Mengel

Auslosungen

Hier noch die Auslosungen, die aber aktuell noch sehr unübersichtlich sind:

Männer Einzel

Damen Einzel

Männer Doppel

Damen Doppel

Mixed

Einen Bericht zur Auslosung gibt es auf tischtennis.de

 

Auf dem Foto: Paula Medina (re.) schlägt bei der WM auf

Ein Dank geht an Christian, der sich durch das Dickicht der Anmeldungen (922 TeilnehmerInnen) durchgewühlt hat, um die Ex-Leutzscher aufzuspüren.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren