Essen eine Nummer zu groß für die Leutzscher Füchse

Geschrieben von Christian Heck am in 1. Damen, Allgemein, Infos

1.-Damen Trikots 1516

Die Leutzscher Fuchse haben am Samstagabend in der Damen-Tischtennis-Bundesliga gegen TUSEM Essen verloren. In der Sporthalle Leplaystraße setzte es für die Messestädterinnen eine 2:6-Niederlage. Für die Leipziger Spielgewinne sorgten Kathrin Mühlbach und Marina Shavyrina mit zwei Einzelsiegen.

Am Ende stand die erwartete Niederlage. Mit 2:6 zogen die Leipzigerinnen gegen den Tabellendritten den Kürzeren. Aber beinahe wäre für die Messestädterinnen sogar noch mehr drin gewesen. Zum einen verspielten Mühlbach und Shavyrina eine 2:1-Führung im Doppel, zum anderen konnte letztgenannte gegen Essens Barbora Balazova einen 2:0-Vorsprung nicht ins Ziel retten. „Das Doppel müssen Kathrin und Marina gewinnen. Und Marina hatte Balazova zwei Sätze lang klar im Griff, verlor dann aber taktisch den Faden“, trauerte LTTV-Trainer Kai Wienholz nach Spielende zwei greifbar nahen Punkten nach. Dennoch überwogen auf Leutzscher Seite die positiven Eindrücke. Allen voran die zwei Einzelsiege von Mühlbach und Shavyrina, die Essens Spitzenspielerin Nadine Bollmeier jeweils mit 3:1-Sätzen in die Schranken verwiesen. Lediglich im unteren Paarkreuz waren die Gastgeber chancenlos. Huong Do Thi verlor 1:3 gegen Na Yin, ihre Schwester – Huong Tho Do Thi – die für die grippegeschwächte Anna Helbig zum Einsatz kam, blieb gegen Alena Lemmer gänzlich ohne Satzgewinn.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren