Ein historischer Tag für den Verein – Hallenprojekt gestartet

Geschrieben von MS am in Allgemein, Infos

foerdermitteluebergabe

Das Projekt eigene Halle hat kurz vor Weihnachten eine entscheidende Hürde genommen. Sowohl die Stadt Leipzig als auch der Freistaat Sachsen haben beim Ortstermin ihre Zusagen zur Förderung übergeben und damit die Finanzierung gesichert.

Heiko Rosenthal, Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Ordnung und Sport der Stadt Leipzig hatte zum Ortstermin geladen um den Bescheid der Stadt zu übergeben. Kai Tonne, Prokurist der Eigentümerin LWB informierte die Anwesenden kurz über die etwa 110-jährige Geschichte des Objekts und versicherte auch für die Zukunft wohlwollende Unterstützung beim Projekt. Unserem Präsident Christian Klas blieb es vorbehalten, sich ausdrücklich bei allen Partnern für die bisher geleistete Planungsarbeit zu bedanken. Insbesondere ohne die Hilfe LWB hätte der Verein diesen historischen Tag nicht erreicht. Die größte Überraschung hatte MdL Wolf-Dietrich Rost im Gepäck. Er sicherte die finanzielle Unterstützung des Landes Sachsen zu.

Damit ist die Finanzierung gesichert und die Rettung der Halle Dieskaustraße durch die Leutzscher Füchse als zukünftiger Nutzer kann kommen. Präsident Christian Klas nannte es einen “historischen Tag für den Verein, aber auch für den Tischtennissport in ganz Sachsen”.

 

Trackback von deiner Website.

Kommentare (3)

  • PH

    |

    Ein jahrzehnte langer TRAUM wird REALITÄT
    Gratulation Euch “Leutzscher Füchsen” zu “Eurer neuen Halle”
    Vorallem aber Euren Oberfuchs Christian Klas ein großes Kompliment,
    Christian hat unermüdlich an der Idee einer eigenen Halle geglaubt, gekämpft, nicht aufgesteckt auch nach Rückschlägen – und jetzt ist der 1. Baustein gelegt. Es wird noch viel “jetzt konkrete” Arbeit geben. Aber es gibt bei Euch Füchsen viele Mitstreiter, die diesen Projekt vorangebracht haben, Euch allen Dank und Mut und Kraft bei der Realisierung der Sporthalle. Es wird ein Leuchtturm für den TT-Sport- da bin ich sicher. Ich freue mich darauf, beste Wünsche: PH

    Antworten

  • Frank Günther

    |

    Meinen allerherzlichen Glückwunsch zu diesem wirklich großen Meilenstein in der Geschichte der Leutzscher Füchse!!!

    Es gibt Macher, die den Blick für das große Ganze haben und zuletzt an sich selbst denken.
    Es gibt Macher, die für ihre Aufgabe brennen und andere damit anstecken.
    Es gibt Macher die Verantwortung leben und weitergeben.
    Und ohne solch einen Macher wäre der Verein heute nicht dort wo er jetzt steht.
    Wer ist wohl dieser Macher?
    Christian du kannst sehr stolz sein, was du mit allen Mitstreitern bisher erreichst hast.
    Natürlich kann man das alles nicht alleine schaffen, da braucht man schon sehr viele „Verrückte“ die sich im Verein arrangieren!

    Eine eigene Tischtennishalle das ist wirklich was ganz Großes!

    Meine Hochachtung, mein größter Respekt an den Vorstand und alle Leutzscher Füchse!

    Mit sportlichen Grüßen
    Frank Günther
    Vorsitzender TTVL e.V.
    Ehrenfuchs

    Antworten

  • Christian Klas

    |

    Lieben Dank für die Glückwünsche, die mich auch persönlich nicht nur freuen, sondern auch tief berühren. Gerade deshalb ist es mir aber auch wichtig, dass das Projekt mehrere Väter hat. Der Erste der diese Idee umsetzen wollte, war Frank Roetting von Rotation Süd. Er versammelte einen Haufen positiv Verrückter um sich und die Pläne aus dem Jahr 2001, die eine Gemeinsamkeit mit unserem LTTV vorsah, konnten nicht realisiert werden, Aber sie waren sinnstiftend. Und ich habe es Frank am Grab versprochen, dass es eines Tages eine solche oder ähnliche Halle in Leipzig geben wird. Und der Schlüssel zu dem jetzigen Meilenstein ist die akribische, selbstlose und professionelle einiger Mitstreiter, hervorheben möchte ich Götz Morgenstern, Wolfgang Frische und nicht zuletzt unseren Vize Steffen Gassmann. Das ist ein megastarkes Team. Das ist die Grundlage einer Aufgabe, die erst jetzt richtig beginnt, Danke Jungs.

    Antworten

Kommentieren