Deutschland dominiert Tischtennis in Europa!

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen, Allgemein

Shan Xiaona(li) & Kristin Silbereisen_Leutzscher Fuechse gegen FSV Kroppach_Foto_Thomas Luckanus_Bild 172

Aller guten Dinge sind drei! Bereits bei den Europameisterschaften in Bremen (2000) und Zagreb (2002) standen beide Auswahl-Mannschaften vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) gleichzeitig in den Finalspielen um die Mannschafts-Europameisterschaft. Heute ist es den Damen und Herren in Schwechat bei Wien (Österreich) zum ersten Mal gelungen, die Goldmedaillen gemeinsam in die Luft zu strecken. Dieses Kunststück hatte zuvor nur Ungarn 1960, 1978 und 1982 vollbringen dürfen.

Die Herren-Auswahl um Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazproma Orenburg), Patrick Baum (Borussia Düsseldorf), Patrick Franziska (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Bastian Steger (1. FC Saarbrücken) und Ruwen Filius (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) sicherte sich zum sechsten Mal in Folge die Team-Europameisterschaft. Auch ohne „Mr. Europa“ Timo Boll, der aufgrund einer Grippe die Europameisterschaft absagen musste, setzten sich die Spieler von Bundestrainer Jörg Roßkopf im Finale mit 3:1-Siegen gegen Griechenland durch. Spitzenspieler Dimitrij Ovtcharov, der im ganzen Turnier ungeschlagen blieb (5 Siege), steuerte zwei Punkte und Patrick Franziska einen zum Finalsieg bei.

In paar Stunden früher gewannen die deutschen Damen den fünften Europameister-Titel. Angeführt von Spitzenspielerin Han Ying (KTS Zamek Tarnobrzeg/Polen), die wie Ovtcharov in fünf Spielen ungeschlagen blieb, setzte sich das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp etwas überraschend mit 3:1-Siegen gegen Rumänien durch. Den dritten Punkt für Deutschland verbuchte im Finale Shan Xiaona vom ttc berlin eastside. Außerdem zählten Kristin Silbereisen (ttc berlin eastside, 28 Jahre, Weltrangliste: 33), Wu Jiaduo (Metz TT/Frankreich) und Petrissa Solja (Linz AG Froschberg/Österreich) zum Aufgebot. Die deutschen Damen triumphierten zuvor 1998, 1996, 1968, 1962.

Foto: Thomas Luckanus (Shan Xiaona (li.) und Kristin Silbereisen (re.) ncoh im Trikot von Kroppach)

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren