Challenger Series: Mühlbach verliert im Halbfinale

Geschrieben von lars.wittchen am in 1. Damen, Allgemein

Kathrin Mühlbach

Vier Tage vor dem großen Gipfeltreffen am Tabellenende zwischen dem Leipziger TTV Leutzscher Füchse und dem NSC Watzenborn-Steinberg am Sonntag (ab 13.45 Uhr) in der Sporthalle Leplaystraße hat Füchsin Kathrin Mühlbach den Einzug in das Finale der Challenger Series verpasst. In Ochsenhausen verlor die 21-Jährige das Halbfinale gegen die Doppel-Europameisterin von 2007 und Abwehrspielerin, Svetlana Ganina, mit 0:3-Sätzen. Den Turniersieg errang Wenling Tan Monfardini vom SV-DJK Kolbermoor durch einen klaren 3:0-Erfolg.

Mühlbach hatte sich nach Siegen gegen Andrea Bakula (TSV Schwabhausen), Michaela Karlsson, Mitsuki Yoshida (ATSV Saarbrücken) und überraschend mit 3:2-Sätzen Tan-Monfardini als Tabellenvierte in der Achtergruppe für das Halbfinale qualifiziert. Niederlagen gab es gegen Ganina, der Ex-Nationalspielerin Olga Nemes und Daniela Moskovits.

Die Challenger Series gilt als Sprungbrett für zukünftige Tischtennisstars. Die Turnierserie bietet Nachwuchsspielern eine Möglichkeit, ihre Spielfähigkeiten im Wettkampf weiterzuentwickeln. Das Turnier wird aber auch von erfahrenden Spielerinnen genutzt, um Wettkampfpraxis zu sammeln.

 

Tags:, , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren