4 Spiele – keine Niederlage, 2. Damen gibt Gas

Geschrieben von Tho Do Thi am in Allgemein

(geschrieben von Kulbaken Fajzulin)

damenTrotz der Enttäuschung letzte Woche gegen Dresden (7:7) fuhren wir gut gelaunt und mit neuer Hoffnung in die ‘schöne’, ‘baustellenfreie’ Stadt Zwickau. In Zwickau angekommen und nach einem kurzen Halt bei Lidl, wo wir einen Mannschaftseinkauf erledigt und die Kinder (Tho + Laura) mit Ü-Eiern versorgt haben, ging es nun Richtung Turnhalle, nicht ganz barrierefrei, denn unsere Laura übernahm ab jetzt die Navi-Funktion. Nach einer gefühlten Stunde ‘Rumirren’ durch Zwickau fanden wir endlich die Halle, die, wie es sich herausgestellt hat, alle notwendigen (und auch darüber hinaus) Bedingungen für ein TT- Spiel zur Verfügung stellt.

Es ging los und wir entschieden uns die Doppelaufstellung von den letzten beiden Spiele zu übernehmen mit einer kleinen Korrektur – Laura ersetzt Linda. Alles richtig gemacht, denn wir gingen aus den Doppeln 1:1 raus, was für leutzscher Verhältnisse richtig gut ist, hat man sich oft sagen lassen. Tho und MM gewannen gegen das ‘schwächere’ Doppel (#3 Fuchs + 4 Baumann) 3:1, wie erwartet und erhofft, und Laura und KF verloren unerwartet knapp. :D Nach den ersten vier Einzeln, die weniger spektakulär waren, kam es zu einem Stand von 3:3.
Starke Leistung und einen füchserischen Kampfgeist zeigte Tho in ihrem zweiten Spiel, denn nach 1:2 und 4:10 gewann sie gegen Zwickauer #1 Meidlova, was KF voller Erleichterung ausatmen lies, denn sie verlor das zweite Einzel (Malkovska) mit 1:3. Im unteren Paarkreuz spielte sich eine ähnliche Situation ab: MM – Fuchs 2:3 und Laura – Baumann 3:0.
Zwischenstand: 5:5. Jetzt hing alles von den Ergebnissen der Überkreuzungen ab. Hier verliefen die ersten beiden Spiele sehr deutlich: Tho – Fuchs 3:0 und MM – Meidlova 0:3. Dabei muss man erwähnen, dass MM’s Fußprobleme vom ersten Auswärtsspiel in Lengenfeld – zum Glück erst Mitte des letzten Einzels von sich wieder hören ließen. Bei einem Stand von 6:6 wünschten sich die Füchse, bitte nicht schon wieder ein Unentschieden. Nun fingen die letzten Partien an – ein Drama, das kein Ende nehmen wollte, denn an beiden Tischen KF – Baumann und Laura – Malkovska musste der 5. Satz entscheiden. KF gewann den letzten Satz, somit hat sich KF Schläge von Tho erspart, die sie im Falle einer Niederlage einkassiert hätte. (Quelle: Tho) 7:6, alle Augen auf das alles entscheidende Spiel, 5. Satz: 10:4, 10:5, 10:6, Tho kommentierte mit: ‘Hoffentlich hat Laura nicht das Linda – Gen!’ Für alle, die gegen Dresden nicht in der Halle waren, Linda verlor nach 10:2 im Fünften 10:12. Nun hofften MM, Tho und KF auf die für die entstandene Situation günstigere Chromosomenverteilung. Zurück nach Zwickau – 10:7, Timeout, Laura wieder am Tisch, Aufschlag von Laura, sie zieht uuund 11:7. Freude und Jubel überkam die ganze Mannschaft, kommentierend von Laura mit den Worten: ‘Gegen sie spiele ich mein bestes Tischtennis.’ – zum Glück. Endstand: 8:6

4 lachende und fröhliche Füchse verließen die Halle und machten an dem nächsten McDonald’s Halt, wo die 2. Damenmannschaft fast rausgeschmissen wurde, Laura wurde nicht mehr bedient und mit einem Entsetzen wurde festgestellt, dass es in dieser Mannschaft eine laute Lache #2 gibt.

Das nächste Mal schlägt die 2. Damenmannschaft bei ihrem Doppelauswärtsspiel am 25. Oktober  auf, hoffentlich ebenso ereignisreich und spannend.

Outtakes:
KF: ‘…von dem Schwester’
KF verzweifelt zu Laura im Doppel: ‘Was sollen wir machen?’ Laura- die Ernsthaftigkeit der Situation noch nicht recht verstanden: ‘Ich würde sagen, Spaß haben!’
Also liebe Füchse lasst die Leidenschaft und den Spaß am TT das Motto aller unserer Spiele sein!!

Trackback von deiner Website.

Kommentieren